Tradition trifft Tourismus

Veröffentlicht am: 17 Aug. 17 in der Kategorie Aktuelles


Gemeinsam informierten das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) und der Galli Verlag beim Hopfazupfa-Jahrtag in Scheyern über die schönsten Seiten des Landkreises

Im Jahre 1991, damals noch in Fürholzen bei Rohrbach, hatte man sich getroffen, um den Hopfen, wie früher, mit der Hand zu zupfen. Als einmalige Veranstaltung geplant, stieß das Fest auf große Resonanz, so dass der „Hopfazupfa-Jahrtag“ zu einer festen Größe an Mariä Himmelfahrt geworden ist. Alljährlich lädt der Verein „Bayern, Brauch und Volksmusik e.V.“ seither ein und erinnert an eine Zeit, die zwar hart, aber gesellig war. Auch heuer präsentierten sich das KUS und der Galli Verlag im historischen Ambiente des Prielhofes in Scheyern.

Unter strahlend blauem Himmel nutzten Tausende von Besuchern die Gelegenheit, schon am Vormittag ein Weißwurstfrühstück mit Brezn und das eigens für die Veranstaltung gebraute Hopfazupfa-Bier zu genießen. Das Brauen übernimmt, seit dem Umzug der Veranstaltung nach Scheyern im Jahre 2006, die Klosterbrauerei. Das edle Gebräu – zwischen Hellem und Märzen – ist nur für kurze Zeit im Sommer erhältlich und war neben Hopfenschnaps und Hopfen-Secco eine der vielen dargebotenen Gaumenfreuden.

Nicht nur die volksmusikalischen Darbietungen der Tegernbacher Schlossbergmusikanten oder der „Zamgwürfelten“ auch die Kutschfahrten rund um die idyllischen Klosterweiher sorgten für gute Unterhaltung bei den zahlreichen feschen Dirndl- oder Lederhosenträgern.

Was einfach aussieht ist in Wahrheit gar nicht so leicht – von der damals schweren und schweißtreibenden Handarbeit konnten sich die Besucher ein deutliches Bild verschaffen. Hopfenmeisterin Uschi Kufer unterwies Groß und Klein, bevor das traditionelle Prominenten-Zupfen stattfand. Die Regeln dafür sind einfach: Prominente aus Politik, Kultur und Wissenschaft nehmen auf der Bühne Platz und erhalten ausreichend Hopfen. Innerhalb von fünf Minuten gilt es, so viel Hopfen wie möglich zu zupfen. Die geschaffte Menge wird im Anschluss aufs Gramm genau gewogen und bekannt gegeben. Auch die frisch gekürte Hopfenkönigin Theresa Zieglmeier und ihre Vorgängerin Sabrina Schmalhofer stellten ihre Fingerfertigkeit unter Beweis.

 

Überzeugten sich vom großen Besucherinteresse beim Hopfazupfa-Jahrtag: (v.r.n.l.) stellv. Landrat Anton Westner, Martina Westner, Hannelore Galli und Josef Galli

 

Seit über zehn Jahren sind das KUS und der Galli Verlag aus Hohenwart mit einem Infostand beim Hopfazupfa-Jahrtag vertreten. Das touristische Informationsmaterial, von Radkarten über Freizeit- oder Gastronomieführer, fand großen Anklang bei den Besuchern. Der Galli Verlag präsentierte außerdem Buchtitel mit Bezug zum Landkreis Pfaffenhofen und zur Hallertau.„Das Fest war wieder eine ausgezeichnete Plattform, um den Besuchern aus nah und fern die vielseitigen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten im Landkreis Pfaffenhofen und der Hallertau näherzubringen“, resümiert Verleger Josef Galli.

Die kostenlosen Printprodukte des KUS erleichtern die Ausflugsplanung. Ob Radlkarte, Gastronomieführer oder Ausflugsziel-Broschüre – das Informationsmaterial kann beim KUS angefordert (Telefon: 08441 40074-40, info@kus.pfaffenhofen.de) oder hier heruntergeladen werden.