Wasserspaß im Landkreis Pfaffenhofen

Im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm finden Sie Badespaß vom Feinsten: wunderschön in die Natur eingebettete idyllische Seen, Erlebnisbäder für Groß und Klein und Hallenbäder für die kalte Jahreszeit bieten Wasserspaß für jeden. Im unteren Teil dieser Seite finden Sie Informationen zu der Badegewässerqualität.

Badegewässerqualität

 

Die Badegewässerqualität wird während der Badesaison (15.05. – 15.09.) alle 4 Wochen überprüft, bei Bedarf auch häufiger.

Bedeutung der Symbole:

symbol_badequalitaet_ausgez_gross

symbol_badequalitaet_gut_gross

symbol_badequalitaet_ausrei_gross

symbol_badequalitaet_mangel_gross

symbol_badequalitaet_abrate_gross

symbol_badequalitaet_badeve_gross

Ergebnisse der Badesaison 2016:

Ebenhausener Weiher

Badesee mit Liegewiese, Volleyballnetz, Kiosk, Spielplatz (mit Rutsche ins Wasser), Abtrennung für Kinder und mobile Toiletten
 
Der Weiher wurde im Rahmen der Flurbereinigung um 1970 erstellt.
Seine Fläche beträgt ca. 37 903 m², die Uferlänge ca. 943 m und die Wassertiefe 8 m bis 10 m.  
 
Badegewässerprofil:
 
Bei dem Gewässer handelt es sich um einen Baggersee, also ohne Zufluss und Abfluss eines Fließgewässers. Es sind auch keine Einleitungen von Dränagen oder Kläranlagen vorhanden bzw. bekannt. Abschwemmungen aus der landwirtschaftlichen Nutzung sind eher ausgeschlossen. Allerdings dient der Weiher auch als Rückhaltebecken bei Hochwasser des Flusses „Paar“. Hochwasser kommt in dieser Region alle 5 bis 10 Jahre vor.
Der Weiher wird nur von Badenden und Fischern genutzt. Die Selbstreinigung des Baggersees erfolgt über die natürlichen Vorgänge der Natur.
Unmittelbare negative Einflüsse sind somit nur durch Wasservögel, aus der Luft, durch Fütterung von Fisch und Wasservögel sowie durch den Menschen selbst vorhanden.
Tritt ein Hochwasserereignis ein, so hat dies im Regelfall negative Auswirkungen auf die optische Sauberkeit des Gewässers, unter Umständen bis zu mehreren Jahren. Gesundheitliche (mikrobiologische) Auswirkungen könnten bis zu 4 Wochen im Anschluss an das Ereignis vorhanden sein, chemische Auswirkungen nur dann, wenn im Fluss entsprechende Substanzen vorhanden sind. Natürlich entsteht auch ein negativer Einfluss durch natürliche Abbauprozesse aus der Natur, z.B. Verrottung von Blättern.
 
 

ausgezeichnete Badequalität am 18.04.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

 

 

ausgezeichnete Badequalität am 17.05.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

 

 

ausgezeichnete Badequalität am 13.06.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

Die Messwerte der Landkreis-Badeweiher im Einzelnen: Ergebnisse 18.04., 17.05., 13.06.2016

Heideweiher Reichertshofen

Badesee mit Liegewiese, Kiosk, Spielplatz (mit Rutsche ins Wasser), Trennung Schwimmer und Nichtschwimmer, Grillplatz und Toiletten
(auf Antrag beim Kioskbesitzer ist Zelten möglich)
 
Der Weiher wurde im Rahmen der Flurbereinigung um 1970 erstellt.
Seine Fläche beträgt ca. 19 708 m², die Uferlänge ca. 713 m und die Wassertiefe bis 7 m.
 
Badegewässerprofil:
 
Bei dem Gewässer handelt es sich um einen Baggersee, also ohne Zufluss und Abfluss eines Fließgewässers. Es sind auch keine Einleitungen von Dränagen oder Kläranlagen vorhanden bzw. bekannt. Abschwemmungen aus der landwirtschaftlichen Nutzung sind eher ausgeschlossen. Der Weiher wird nur von Badenden und Fischern genutzt. Die Selbstreinigung des Baggersees erfolgt über die natürlichen Vorgänge der Natur. Unmittelbare negative Einflüsse sind somit nur durch Wasservögel, aus der Luft, durch Fütterung von Fisch und Wasservögel sowie durch den Menschen selbst vorhanden. Natürlich entsteht auch ein negativer Einfluss durch natürliche Abbauprozesse aus der Natur, z.B. Verrottung von Blättern.
 
 

ausgezeichnete Badequalität am 18.04.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

 

 

ausgezeichnete Badequalität am 17.05.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

 

 

ausgezeichnete Badequalität am 13.06.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

Die Messwerte der Landkreis-Badeweiher im Einzelnen: Ergebnisse 18.04., 17.05., 13.06.2016

Kreisweiher Feilenmoos

Erholungsgebiet Feilenmoos zwischen Manching und Geisenfeld
Badesee mit Surfmöglichkeiten, Liegewiese, Spielplatz und Kiosk
 
Der Weiher wurde im Rahmen von Kiesabbau um 1972 bis 1978 erstellt. Seine Fläche beträgt ca. 19 494 m², die Uferlänge ca. 653 m und die Wassertiefe bis 5 m.
 
Badegewässerprofil:
 
Bei dem Gewässer handelt es sich um einen Baggersee, also ohne Zufluss und Abfluss eines Fließgewässers. Es sind auch keine Einleitungen von Dränagen oder Kläranlagen vorhanden bzw. bekannt. Abschwemmungen aus der landwirtschaftlichen Nutzung sind eher ausgeschlossen. Der Weiher wird nur von Badenden und Fischern genutzt. Die Selbstreinigung des Baggersees erfolgt über die natürlichen Vorgänge der Natur. Unmittelbare negative Einflüsse sind somit nur durch Wasservögel, aus der Luft, durch Fütterung von Fisch und Wasservögel sowie durch den Menschen selbst vorhanden. Natürlich entsteht auch ein negativer Einfluss durch natürliche Abbauprozesse aus der Natur, z.B. Verrottung von Blättern.
 
 

ausgezeichnete Badequalität am 18.04.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

 

 

ausgezeichnete Badequalität am 17.05.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

 

 

ausgezeichnete Badequalität am 13.06.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

Die Messwerte der Landkreis-Badeweiher im Einzelnen: Ergebnisse 18.04., 17.05., 13.06.2016

Niederstimmer Weiher

Badesee mit Liegewiese, Spielplatz und Kiosk
 
Der Weiher wurde im Rahmen der Flurbereinigung zwischen 1972 bis 1978 erstellt. Seine Fläche beträgt ca. 9 557 m²; die Uferlänge ca. 388 m und die Wassertiefe bis 5 m.
 
Badegewässerprofil:
 
Bei dem Gewässer handelt es sich um einen Baggersee, also ohne Zufluss und Abfluss eines Fließgewässers. Es sind auch keine Einleitungen von Dränagen oder Kläranlagen vorhanden bzw. bekannt. Abschwemmungen aus der landwirtschaftlichen Nutzung sind eher ausgeschlossen. Der Weiher wird nur von Badenden und Fischern genutzt. Die Selbstreinigung des Baggersees erfolgt über die natürlichen Vorgänge der Natur. Unmittelbare negative Einflüsse sind somit nur durch Wasservögel, aus der Luft, durch Fütterung von Fisch und Wasservögel sowie durch den Menschen selbst vorhanden. Natürlich entsteht auch ein negativer Einfluss durch natürliche Abbauprozesse aus der Natur, z.B. Verrottung von Blättern.
 
 

ausgezeichnete Badequalität am 18.04.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

 

 

ausgezeichnete Badequalität am 17.05.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

 

 

ausgezeichnete Badequalität am 13.06.2016Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

Die Messwerte der Landkreis-Badeweiher im Einzelnen: Ergebnisse 18.04., 17.05., 13.06.2016

EU – Einstufung der Badegewässerqualität unserer Weiher:

2010

Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

2011

Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

2012

Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

2013

Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

2014

Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75

2015

Badequalitaet_ausgezeichnet_oT75