Steckbrief BDS AZUBIAKADEMIE – eine Initiative für die Jugend und unsere Zukunft

Veröffentlicht am: 17 Aug. 17 in der Kategorie Aktuelles Fachkräfte & Bildung Standort & Wirtschaft


Die Kapazitäten für einen professionellen Betriebsunterricht für Auszubildende kann nur ein großes Unternehmen leisten? Die klare Antwort ist „Nein!“

Bereits im vierten Jahr in Folge haben auch die kleinen und mittelständischen Betriebe aus dem Landkreis Pfaffenhofen die Möglichkeit, über die BDS AZUBIAKADEMIE  ihren Auszubildenden ein umfangreiches und branchenübergreifenden Fachwissen zu vermitteln. „Ein Mehrwert für alle Beteiligten. Die Unternehmen erkennen und schätzen die Vorteile, welche die BDS AZUBIAKADEMIE mit sich bringt“, heißt es aus dem Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm (KUS). In Kooperation mit dem Bund der Selbständigen – Gewerbeverband Oberbayern West (BDS) hat das KUS, unter der Schirmherrschaft von Landrat Martin Wolf, die BDS AZUBIAKADEMIE im Jahr 2015 ins Leben gerufen.

 

Die Idee:

In regelmäßigen Abständen treffen sich die Nachwuchskräfte mehrerer kleiner und mittelständischer Betriebe zum gemeinsamen Unterricht. Dieser wird abwechselnd von den jeweiligen Ausbildungsbetrieben abgehalten. In verschiedenen Workshops wird den jungen Menschen branchenübergreifendes Fachwissen vermittelt und die Sozialkompetenz erweitert. Die Themen definieren die Ausbildungsleiter gemeinsam mit dem KUS bei der Ausbilderkonferenz am Anfang eines jeden Lehrjahres. So ensteht etwa alle vier Wochen ein vormittäglicher Betriebsunterricht für die Lehrlinge.

 

Der Nutzen:

Die Unternehmen werden personell und zeitlich entlastet und verbessern die Arbeits- und Ausbildungsqualität. Den Lehrlingen bietet die BDS AZUBIAKADEMIE einen enormen Wissenszuwachs sowie eine breitgefächerte Qualifizierung. Durch die Vernetzung mit anderen Betrieben werden außerdem die Teamfähigkeit und die kommunikativen Fähigkeiten gefördert.

 

Die Teilnahmebedingungen:

Die BDS AZUBIAKADEMIE ist für alle Berufe und Lehrjahre geeignet. Teilnehmen kann jedes ausbildende Unternehmen aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Voraussetzung ist lediglich, sich selbst bei den Workshops einzubringen. Dadurch kann die BDS AZUBIAKADEMIE kostenfrei arbeiten.

 

Bei der Abschlussveranstaltung am Ende des Lehrjahres werden die Nachwuchsmitarbeiter ihren Chefs das erlernte Wissen präsentieren. „Es ist toll zu sehen, welche Themen in einem Lehrjahr erarbeitet werden und wie sich die Auszubildenden in dieser Zeit entwickeln. Die Motivation der jungen Menschen beeindruckt nicht nur deren Ausbilder sehr“, so KUS-Vorstand Johannes Hofner.

 

Weitere Informationen zur BDS AZUBIAKADEMIE im Landkreis Pfaffenhofen gibt es hier. Dort steht auch eine Liste der teilnehmenden Betriebe sowie der aktuelle Unterrichtsplan zum Download bereit. Ausbildungsbetriebe, die in Zukunft an dem Projekt teilnehmen möchten, wenden sich bitte an Nadja Freigang, Tel. 08441-40074-46 oder nadja.freigang@kus-pfaffenhofen.de.