Landkreis Pfaffenhofen auf Freizeitmesse in Nürnberg vertreten

Veröffentlicht am: 19 Mrz. 15 in der Kategorie Aktuelles


Großes Besucherinteresse auf Nordbayerns größter Reisemesse

Der Landkreis Pfaffenhofen stellt sich noch bis Sonntag auf der Nürnberger Freizeitmesse vor. Die Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten ist immens – dies demonstriert der Landkreis am Gemeinschaftsstand der Dachmarke Oberbayern neben rund 270 weiteren Ausstellern in der großen Tourismushalle 7.

Während der Landkreis den Auftakt am Mittwoch nutzte, um das abwechslungsreiche Freizeitangebot und den Hopfen in seiner Vielfalt zu präsentieren, stehen die restlichen Messetage ganz im Zeichen verschiedener Gemeinden. So stellte sich am Donnerstag der Markt Wolnzach vor, am Freitag folgt die Herzogstadt Vohburg und am Samstag die Keltenhauptstadt Manching. Zum Abschluss am Sonntag wird die Stadt Geisenfeld mit der Darstellergruppe Stadtstorch für Aufmerksamkeit sorgen.

Der Landkreis Pfaffenhofen lockte mit einer unterhaltsamen Verlosungsaktion zahlreiche Besucher an den Stand.

 

„Das Erholungs- und Freizeitangebot unserer Region ist ideal für Kurzurlaube oder Tagesausflüge“, sagt Svenja Trzcinski vom für den Messeauftritt verantwortlichen Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS). „Das Angebot scheint nicht zuletzt durch die verschiedenen Messeauftritte zunehmend bekannter zu werden: Neben einem hohen Interesse an Tagesausflügen verbuchen wir steigende Übernachtungszahlen. Allein im Januar 2015 übernachteten fast 17.000 Gäste im Landkreis – das sind 26 Prozent mehr als im Vorjahresmonat“, so Trzcinski. Man freue sich über das große Interesse der Besucher und den hohen Absatz an Informationsbroschüren, der bereits bei der Messe f.re.e in München als Zeugnis für den Erfolg der Messeauftritte gewertet werden konnte.

„Ob es das große Angebot an Rad- und Wanderwegen ist, die zahlreichen kulturellen Highlights oder die diversen Möglichkeiten, den Hopfen mit allen Sinnen zu erleben – überall im Landkreis gibt es Lohnenswertes zu entdecken“, ist Trzcinski überzeugt. Besucher haben noch bis Sonntag die Möglichkeit, sich selbst davon zu überzeugen.

Die Nürnberger Freizeitmesse ist täglich von 09:30 bis 18:00 Uhr geöffnet.