Werbetrommel für das Hopfenland Hallertau: Kennenlern-Trip für Gruppenreisen-Anbieter und Agenturen

Veröffentlicht am: 21 Jul. 16 in der Kategorie Aktuelles


„Ich wusste gar nicht, wie schön die Hallertau ist“, war die durchgängige Meinung der Teilnehmer des ersten Kennenlern-Trips durch die Hopfenregion. Organisiert wurde das Pilotprojekt vom Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. in Zusammenarbeit mit der ansässigen Eventagentur MG Events.

Hauptsächlich Agenturen sowie Gruppen– und Busreisen Organisatoren aus dem Raum München und Umgebung waren beim ersten FAM-Trip mit dabei. „Die Hallertau ist immer noch ein Geheimtipp“, so Martina Mayer, Projektleiterin vom Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. „Aber auch für Incentive- und Gruppenreisen hat die Region einiges an Gastgebern und touristischen Dienstleistern zu bieten und ist von der Lage und der Verkehrsanbindung her geradezu ideal“.

Und das sollte den Wiederverkäufern auf der ganztägigen Tour näher gebracht werden. So wurde neben dem größten Tagungshotel in Niederbayern, dem 4 Sterne Superior The Monarch Hotel, auch das 4 Sterne SPA Hotel Eisvogel in Bad Gögging sowie weitere touristische Highlights in der Hallertau besucht. Die Gästeführerin Susan Deckner lieferte dabei zahlreiche Informationen während der Fahrt mit dem Stanglmeier-Bus.

“Es geht darum, den Städtern und Firmen ein authentisches Erlebnis zu bieten, und die Destination als Alternative zu anderen Regionen im Süden zu bewerben. Die Hallertau hat alles zu bieten: Professionelle Gruppenhotels, zahlreiche Incentive Möglichkeiten und eine sehr gute, regionale Küche. Aber was unschlagbar ist: die Hallertau ist authentisch und es gibt neben den Hopfentouren auch andere innovative Aktivitäten, die andere Regionen nicht bieten können“, so Melanie Gröber von der betreuenden Eventagentur MG Events. Denn Sie weiß aus ihrer Münchner Agenturzeit, was der Städter will: das Außergewöhnliche.

Auch die Kultur kam nicht zu kurz: der Abensberger Kuchlbaur-Turm und die Hundertwasser Ausstellung im KunstHausAbensberg standen mit auf dem Programm. So auch bei der Deutschen Frauen-Fußball-Nationalmannschaft, die am Tag zuvor ebenso die Ausstellung besuchte.

Und dann ging es richtig zur Sache: in Unterempfenbach wurde ein Hopfenhof mit Hopfenstube begutachtet. Dabei konnte ein Oldie-Traktor bewundert und zahlreiche regionale Produkte von ansässigen kulinarischen Anbietern gekostet und demonstriert werden: von Hopfenschokolade und Hopfenschnaps über klassische Häppchen bis hin zur weißen, imposanten Bar, die nach Wahl beleuchtet werden kann. Zudem gab es eine kurze Führung direkt im Hopfengarten.

Weiter ging´s ins Deutsche Hopfenmuseum nach Wolnzach, wo das bayerische Musikkabarett-Duo Sauglocknläutn und die Hallertauer Hopfenkönigin höchst persönlich die Reisegruppe empfingen. Natürlich musste noch etwas vor und nach dem Museums-Besuch verkostet werden, streng dem Programm folgend.

Und ein weiteres Highlight wurde den Münchnern an diesem Tag noch gezeigt: das zukünftige Gelände der „Natur in Pfaffenhofen“. Die Gartenschau, welche 2017 ihre Pforten für die Besucher öffnen wird. Zu guter Letzt, durfte dann noch einmal Hopfen-Secco verkostet werden.

Weitere Informationen über Touren im Hopfenland Hallertau und Interessantes für Gruppenreisen unter www.hopfenland-hallertau.de.

FAM-Trip ins Hopfenland Hallertau

Teilnehmer des ersten FAM-Trip durch die Hallertauer beim Besuch im Hopfengarten.
Copyright @ Jörg Rudloff, The Sour Cherry Werbeagentur