Ostern im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm: Die besten Ausflugtipps für die Feiertage

Veröffentlicht am: 11 Apr. 17 in der Kategorie Aktuelles


Die Osterfeiertage stehen vor der Tür – hervorragende Voraussetzungen für einen geselligen Ausflug mit Freunden oder der Familie. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto – wir geben Tipps, um die Feiertage im Landkreis Pfaffenhofen richtig auszunutzen.

Doch wieso feiern wir überhaupt Ostern? Egal ob katholische, protestantische, armenische, koptische oder griechisch-orthodoxe Christen: bei allen wird zu Ostern die Auferstehung Jesu Christi von den Toten gefeiert. Hierbei gibt es unterschiedliche Riten und zeitlich versetzte Feiern. Der Vorläufer von unserem bekannten Ostern war das jüdische Passahfest, das an die Befreiung des Volkes Israel aus der ägyptischen Sklaverei erinnern soll. Ein alter Brauch wird in Niederscheyern belebt: das Aufstellen des Heiligen Grabes zur Osterzeit. Die aufwändig restaurierte Grabkulisse stammt aus der Werkstatt des Pfaffenhofener Künstlers Balthasar Kraft (1820-1889). Das Grab kann am Karfreitag von 9:00-18:00 Uhr, Karsamstag von 10:00-16:00 Uhr, Ostersonntag von 10:00-16:00 Uhr und Ostermontag von 8:30-16:00 Uhr besucht werden. Für alle Interessiertenberichtet Historikerin Dr. Monika Ständecke am Karsamstag um 14:00 Uhr bei freiem Eintritt in der Niederscheyerer Kirche über den Künstler und seine international bekannte Werkstätte.

Mit mehr als 5500 kunstvoll gestalteten Ostereiern wird auch der Pörnbacher Osterbrunnen wieder zahlreiche, staunende Besucher auf den Kirchplatz locken. Bewundert werden können neben den aufwändig verzierten Hühner- und Gänseeiern auch die, bis zu 15 Zentimeter großen, handbemalten Straußeneier. Der geschmückte Brunnen, dessen Tradition bereits seit 1999 gewahrt wird, gilt als einer der schönsten und aufwendigsten Brunnen der Region. Bis zum „Weißen Sonntag“, also dem Sonntag nach Ostern, haben Besucher die Gelegenheit sich den Brunnen anzusehen.

Kulturbegeisterte kommen am Ostersonntag und Ostermontag in Ilmmünster auf ihre Kosten: Die Theatergruppe der Dorfbühne führt in der Aula der Grundschule „Da Rauberpfaff“ auf. Die vom Pech verfolgte Räuberbande beobachtet wie ein Pfarrer mit seinem Pferdegespann verunglückt. Nun wollen sie den Fang ihres Lebens machen, doch alles kommt anders – und bald hilft ihnen nur noch beten. Neben den Osterterminen am 16. April um 19:30 Uhr und am 17. April um 18:00 Uhr wird das Stück auch am 21. und 22. April zur Aufführung gebracht.

Wer die Osterfeiertage lieber in der Natur genießen möchte, dem bieten sich auf den Themenwanderwegen und Spazierpfaden quer durch den Landkreis zahlreiche Möglichkeiten. Der besondere Charme der Hallertau lässt sich auf einem reizvollen Abschnitt des Jakobsweges entdecken. Aus dem Landkreis Kelheim kommend über Geisenfeld,Rohrbach, Pfaffenhofen, Scheyern und Jetzendorf führt der Weg vorbei an Kirchen und Kapellen Richtung Dachau. Rund um Hohenwart kann man auf den Kapellenwanderwegen das Paartalschutzgebiet erkunden und gleichzeitig Spannendes über fast schon vergessene Kirchen und Kapellen erfahren. Der etwa vier Kilometer lange Hopfenlehrpfad bietet dem Besucher einen Einblick in die Hallertauer Kulturlandschaft. Lehrtafeln begleiten den Rundweg und beschreiben typische Wild-, Wald- und Nutzpflanzen sowie ökologische Zusammenhänge. Die abwechslungsreiche Tour lässt sich – bis auf ein kurzes, steileres Stück – auch mit dem Fahrrad gut erkunden. Zudem bieten die Radwege durch die idyllischen Flusstäler und die Thementouren rund um Spargel und Hopfen viele Möglichkeiten für Familien mit Kindern bis hin zu ambitionierten Radfahrern. Am Wegrand liegende Sehenswürdigkeiten wie das Deutsche Hopfenmuseum in Wolnzach, das kelten römer museum manching (Karfreitag geschlossen) oder das Kloster Scheyern laden zu einem Zwischenstopp ein. Wenn der Ausflug hungrig gemacht hat, lockt die heimische Gastronomie am Osterwochenende mit festlichen Genüssen: Am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag werden vielerorts Ostermenüs angeboten. Weitere kulinarische Tipps können dem neuen Gastronomieführer, der ab Mitte April an den bekannten Stellen kostenlos ausliegen wird, entnommen werden.

Damit sich auch die Kleinsten nach den Feiertagen nicht langweilen ist einiges geboten. Mit „Boneless, No Complys & Ollies“ bietet die Stadtjugendpflege vom 18. bis 21. April wieder einen Skateworkshop für Anfänger und leicht Fortgeschrittene in der Skatehalle in Pfaffenhofenan. Weitere Informationen und Anmeldung über das Jugendbüro Backstage bei Herrn Matthias Stadler.

Zum Abschluss der Osterferien wird mit dem „Fest der Spargelvielfalt“, am 22. April von 11-17 Uhr, der erste Spargel der Saison zelebriert. Das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) lädt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband Landkreis Pfaffenhofen und dem Gräflichen Hofbrauhaus Freising GmbH, Niederlassung Brauhaus Pörnbach nach Schloss Pörnbach ein. Die Besucher können sich bei freiem Eintritt von den köstlichen Spargelkreationen der teilnehmenden Gastronomen überraschen lassen. Umrahmt wird der kulinarische Genuss durch ein buntes Programm mit musikalischer Unterhaltung für Groß und Klein.

Die kostenlosen Printprodukte des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS) erleichtern die Ausflugsplanung zu Ostern. Ob Radl- oder Wanderkarte, Gastronomieführer oder Ausflugsziel-Broschüre – die Flyer können beim KUS angefordert (Tel. 08441 40074-40, info@kus.pfaffenhofen.de) oder online heruntergeladen werden.