Die Herbstferien im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm – die besten Ausflugs- und Veranstaltungstipps: von Lebzelten, Stieren und Martin Luther.

Veröffentlicht am: 26 Okt. 17 in der Kategorie Aktuelles


Nass, stürmisch, kühl, die Tage werden kürzer – der Herbst ist da und die Ferien stehen vor der Tür. Nicht nur der zusätzliche Feiertag in diesem Jahr bietet hervorragende Voraussetzungen für einen geselligen Ausflug mit Freunden oder der Familie. Im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm ist einiges geboten und das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) gibt Tipps, um die freien Tage so richtig auszunutzen.

 

500 Jahre Reformation im Landkreis

Wittenberg, 31. Oktober 1517: Martin Luther schlägt 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche. Angeprangert werden kirchliche Missstände wie der Ablasshandel und die Buße. Luthers Vorhaben findet Befürworter – aber auch Gegner. Es kommt zur Abspaltung der katholischen Kirche.

Dem Reformationsjubiläum gedenkt die evangelische Kirchengemeinde Vohburg am 27. Oktober um 19 Uhr im Kultur-Stadl. Mit kulinarischen Schmankerln und musikalischer Umrahmung durch die Sängerin Sarah Kaspar und die Poetry-Slammerin „Fee“ ist die Veranstaltung der Auftakt zu einem viertägigen Programm. Der Eintritt an dem Abend ist frei, um Spenden wird gebeten.

Luther erleben können die Besucher am Sonntag, 29. Oktober, im Festgottesdienst um 10 Uhr in der Kreuzkirche in Pfaffenhofen. Im Mittelpunkt steht die Reformationskantate, die Prof. Peter Wittrich extra für diesen Anlass komponiert hat. Thema der Kantate ist der Mensch Martin Luther mit seiner vielschichtigen Persönlichkeit.

 

Kunst und Kultur

Kulturbegeisterte kommen am Samstag, 4. November, um 20 Uhr im Gasthaus Breitner in Gerolsbach auf ihre Kosten. Die Theatergruppe des FC Gerolsbach feiert mit „Herkules der Musterstier“ Premiere. Bauer Sixtus und sein Freund, Viehhändler Alois, sind in dem Stück auf dem Weg zur Zuchtviehausstellung in München und hoffen auf die Prämierung ihres Stieres Herkules. Die Freude, ohne Frauen unterwegs zu sein, ist groß – doch es soll ganz anders kommen und zwar nicht nur, weil die beiden Gattinnen den Braten gerochen haben. Neben dem Termin am 4.11. wird das Stück auch am 10.11. und 11.11. um 20 Uhr sowie am 5.11. und 12.11. um 19 Uhr zur Aufführung gebracht.

Bereits im November 1610 wurden im Lebzelter- und Wachszieherei-Museum im Café Hipp in Pfaffenhofen Lebkuchen gebacken, Kerzen gezogen und Votivtafeln gefertigt. Seit 400 Jahren wird das alte Handwerk des Lebzelters und Wachsziehers von Generation zu Generation weitergegeben. Diese alte Tradition bewahrt Hans Hipp und lädt ein zum Besuch einer fast vergessenen Welt. Noch bis Dezember kann das Museum während den Öffnungszeiten des Café Hipp besichtigt werden. Führungen sind auf Anfrage möglich.

 

Hans Hipp bewahrt die Tradition der Lebzelterei und Wachszieherei und lädt noch bis Dezember zum Besuch einer fast vergessenen Welt ein.

 

 

Kinder und Familien

Damit sich auch die Kleinsten in den Ferien nicht langweilen zelebriert das Kinderensemble der Dorfbühne Ilmmünster am 28. Oktober um 15 Uhr die Erstaufführung des Stückes „Das Rotkäppchen“. Weitere Spieltermine sind: 29.10. und 5.11. um 15 Uhr, 3.11. um 18 Uhr sowie 4.11. um 17 Uhr. Nähere Informationen unter www.dorfbuehne-ilmmuenster.de.

Vroni, das Huhn, das so gerne eine Taube sein möchte, ist die Hauptfigur in der Inszenierung des Langenbrucker Kindertheaters am 28. Oktober um 15 Uhr. Die Geschichte zu „Mordskrawall im Hühnerstall“ spielt auf einem ganz gewöhnlichen Hühnerhof, der außer gackernden Hühnern noch viele andere tierische Bewohner beherbergt. Es wird ein tierisches Vergnügen, Vroni und ihre Freunde kennen zu lernen und den Hof vor dem fiesen Fuchs Freddy zu bewahren.

 

Aktiv in der Natur

Wer die freien Tage lieber in der Natur genießen möchte, dem bieten sich auf den Themenwanderwegen und Spazierpfaden quer durch den Landkreis zahlreiche Möglichkeiten. Auch die Radwege durch die idyllischen Flusstäler und die Thementouren bieten viele Möglichkeiten für Familien mit Kindern bis hin zu ambitionierten Radfahrern. Am Wegrand liegende Sehenswürdigkeiten wie das Deutsche Hopfenmuseum in Wolnzach, das kelten römer museum manching oder das Kloster Scheyern laden zu einem Zwischenstopp ein.

Beim Ausflug ins Grüne sollte keineswegs der Fotoapparat vergessen werden – noch bis zum 25. November läuft der Fotowettbewerb des KUS zum Thema „Radeln im Landkreis“ zur LEADER-geförderten „Radoffensive“. Werden Besonderheiten, egal ob negative oder positive, bei der Radltour bemerkt, freut sich der Pedalplauderer unter www.pedalplauderer.kus-pfaffenhofen.de über alle Entdecker, die den Landkreis mit offenen Augen erkunden.

 

Martinidult und Leonhardiritt

Den Abschluss der Herbstferien bilden am Sonntag, den 5. November, gleich zwei große Veranstaltungen im Landkreis. Bunte Stände am Hauptplatz und in den umliegenden Straßen begleiten die Martinidult mit verkaufsoffenem Sonntag in Pfaffenhofen ab 10 Uhr. Es ist jedes Jahr ein ganz besonderes Ereignis – sowohl für Pferdefreunde als auch für die Einheimischen: der Leonhardiritt mit Segnung in Pichl bei Manching. Der Brauch, zu Ehren des heiligen Leonhard, Schutzpatron der Schlosser, Gefangenen und für das Vieh, hat seinen Ursprung übrigens im 17. Jahrhundert.

 

Die kostenlosen Printprodukte des KUS erleichtern die Ausflugsplanung und können angefordert (Tel. 08441 40074-40, info@kus.pfaffenhofen.de) oder online heruntergeladen werden.