Qualifizierungskurs „Gästeführer Gartenerlebnis Bayern“

Veröffentlicht am: 15 Nov. 21 in der Kategorie Aktuelles


Vom Abenteuer im Garten bis zum zertifizierten Naturgarten
Neue Gästeführer „Gartenerlebnis“ begeistern für Bayerns Gärten

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Jahrganges 2021 haben sich weitere 18 Gästeführer „Gartenerlebnis Bayern“ als Botschafter für die Gartenkultur qualifiziert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Bayern meisterten die Abschlussprüfung trotz erschwerter Bedingungen durch Online-Unterricht. Sie bieten künftig regionale Erlebnisführungen in öffentlichen Parks und Schlossgärten an und öffnen Tür und Tor zu privaten gärtnerischen Kleinoden. In einer Feierstunde in der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) erhielten die Absolventinnen und Absolventen am Donnerstag, den 21. Oktober 2021, ihr Abschlusszeugnis aus den Händen von Wolfram Vaitl, Präsident des Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege und Andreas Maier, Präsident der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau.

 

Gärten sind Trend

Nicht zuletzt aufgrund der Corona-Krise geraten Gärten immer mehr in den Fokus der Menschen. Sie ermöglichen Entspannung, Kreativität und Selbstbestimmtheit. Wie Präsident Maier betonte sind sie aber auch ein Hort der Biodiversität und bieten mit ihrer Fläche von rund 139.000 ha ein großes Potential, Lebensräume für seltene Arten zu schaffen. Die Gästeführer stellen mit ihren Angeboten für kleine und große Freizeitgärtner den Bezug zu regionalen Produkten, ressourcen- und umweltschonendem Anbau sowie den Herausforderungen des Klimawandels her.

 

Garten und mehr

Dies zeigte auch der Referent des Festvortrags, Till Hofmann, Mitinhaber „Die Staudengärtnerei“, der mit seinen Bildern von gelungenen und widerstandsfähigen Staudenkombinationen begeisterte. Sein Vortrag enthielt außerdem viele wertvolle Tipps für die erfolgreiche Verwendung von Stauden unter sich wandelnden Bedingungen. Ein wenig aus dem Garten heraus entführte Christina Haas von BR Studio Mainfranken die Zuhörerinnen und Zuhörer. Als Waldbademeisterin zog sie schöne Parallelen zur Entspannung und den Naturerlebnissen, die im Wald und im Garten möglich sind. Gemeinsame Erlebnisse sind es auch, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Qualifizierung zusammenschweißen. Trotz des Distanzunterrichts entstanden neue Freundschaften, viele Ideen und neue Pläne.

 

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

„Wir wollten diesen Kurs trotz Corona auf jeden Fall durchziehen, nachdem wir im letzten Jahr die Qualifizierung leider abbrechen mussten“ berichtet Claudia Schönmüller (LWG), Organisatorin der Qualifizierung. „Der Erfolg gibt uns Recht – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit viel Motivation dabei. Trotzdem waren wir froh, dass im Sommer und jetzt zum Abschluss die Präsenz vor Ort möglich war.“

Im nächsten Jahr ist bereits der nächste Kurs geplant. Informationen dazu gibt es auf der Homepage der LWG. Aufgrund der guten Erfahrungen sind diesmal ab Februar auch Online-Vorträge geplant. Die Präsenzphase startet dann im März.

Lernen wo die Blumen blühen: Ab Februar 2022 startet der nächste Zertifizierungslehrgang Gästeführer „Gartenerlebnis Bayern“ in Veitshöchheim. (Hildenbrand © LWG)

Hey! Ich bin eine Überschrift, bitte ändere mich

Die wichtigsten Informationen in Kürze:

Qualifizierungskurs „Gästeführer Gartenerlebnis Bayern“

Start der Präsenzphase: 4. März 2022

Ort: Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, Veitshöchheim

Lehrgangsgebühr: 450 €

Anmeldeschluss: 30. November 2021

 

Weitere Informationen:

Claudia Schönmüller

Tel. 0931 / 9801-3340

E-Mail: gaestefuehrer@lwg.bayern.de

www.lwg.bayern.de/gartenakademie/veranstaltungen/085723