Deutsches Hopfenmuseum

Als Hopfengarten gestaltet, gibt das Deutsche Hopfenmuseum in seinem Inneren einen Einblick in die über 1.000-jährige Entwicklungsgeschichte des Hopfens. Der Werdegang des grünen Rohstoffes, der seine Verwendung sowohl in der Bierproduktion, als auch in Arzneimitteln findet, wird vom Anbau bis hin zur Ernte dargestellt. Auch zeigt das Museum regelmäßig ausgesuchte Sonderausstellungen, die das „Grüne Gold“ in seiner Vielfalt beschreiben. Von der Handpflücke bis hin zu Pflückmaschinen begibt man sich auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Hopfens.

 

Seit dem Jahr 2005 hat das Museum seinen Platz im größten Hopfenanbaugebiet der Welt, in der Hopfenmetropole Wolnzach, gefunden. Das reichhaltige Jahresprogramm bietet Seminare, Vorträge und Kultur für jedes Alter und Interesse. Im hauseigenen Museumsladen finden Sie für jede Gelegenheit das passende Geschenk aus und mit Hopfen. In ungewöhnlichen Biergenuss-Seminaren lernen Sie das Bier von einer ganz neuen Seite kennen. Die Veranstaltungsräume stehen zur Miete für Tagungen und Feiern bereit.

 

Angebote für Kinder (ohne Aufpreis):

An der Museumskasse können sich Kinder den Hopfenzupferrucksack ausleihen. In ihm finden sie eine Reihe von Rätseln und Aufgaben, die sie beim Rundgang durchs Museum lösen können. Der Rucksack ist speziell für Kinder gedacht, die alleine oder mit ihren Eltern oder Verwandten ins Museum kommen.

 

Die Museumsrally führt Kinder ab 10 Jahren alleine oder in Begleitung Erwachsener spielerisch an das Thema Hopfenkultur und Hopfenbau heran. Rätsel, Spiele und Entdeckerfreude machen den Museumsbesuch zum Erlebnis.

Deutsches Hopfenmuseum Wolnzach im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm
Holzfiguren vor dem Hopfenmuseum in Wolnzach
Innenbereich Deutsches Hopfenmuseum Wolnzach
Deutsches Hopfenmuseum
„Platz des Hopfens“
Elsenheimerstraße 2, 85283 Wolnzach
 
Telefon: 08442 7574, Fax: 08442 7115
Internet: www.hopfenmuseum.de
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr, Führung nur nach Voranmeldung