Erster Workshop der BDS-AzubiAkademie im Landkreis Pfaffenhofen

Veröffentlicht am: 21 Apr. 15 in der Kategorie Aktuelles Fachkräfte & Bildung


Jeder Mensch hat individuelle Talente, seine ganz persönlichen Alleinstellungsmerkmale. Im ersten Workshop der BDS-AzubiAkademie lernten die Auszubildenden, wie sie ihre Talente als Erfolgsmotor einsetzen können – beruflich wie auch privat. „Die Gedanken haben Macht“, appellierte der Referent Werner Egerer an die persönliche Vorstellungskraft der Teilnehmer und erklärte, wie man kommunikative Kompetenz für das Gemeinwohl und sich selbst einsetzen könne.

Das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS) hat in Kooperation mit dem Bund der Selbständigen – Gewerbeverband Oberbayern West (BDS) die AzubiAkademie im Landkreis Pfaffenhofen ins Leben gerufen. Der Workshop zum Thema „Talente und Potenzialqualifizierung“ eröffnete die Fortbildungsreihe für die Startklasse 2015. In den kommenden Monaten folgen Workshops zu persönlicher und sozialer Kompetenz, Erarbeitung eines Wertesystems, Azubi-Knigge und zu der Frage „Wie tickt ein mittelständischer Geschäftsführer?“. Durch die Vermittlung unternehmerischer Kompetenz an ihren Fachkräftenachwuchs sichern sich gerade mittelständische Unternehmen einen Vorteil im Wettbewerb um zukünftige Fachkräfte. „Mithilfe der BDS-AzubiAkademie unterstützt das KUS heimische Unternehmen dabei, ihre Attraktivität als Ausbildungsbetrieb zu steigern und den Erfolg des Wirtschaftsstandortes Landkreis Pfaffenhofen langfristig zu sichern“, sagt KUS-Vorstand Johannes Hofner.

Das Konzept der Ausbildungsakademie ist einfach und effektiv: jedes teilnehmende Unternehmen übernimmt ein bis zwei Unterrichtseinheiten pro Schuljahr. Dadurch erhalten die Azubis regelmäßige Zusatzschulungen, Einblicke in andere Unternehmen sowie branchenübergreifende Kontakte. Das KUS hat die zentrale Koordination der AzubiAkademie im Landkreis übernommen, dazu gehört unter anderem die Organisation der Ausbildertreffen, die Erarbeitung der Unterrichtspläne zusammen mit den teilnehmenden Betrieben, die Verwaltung der Teilnehmerdaten und die Vergabe der Akademie-Zertifikate an die erfolgreichen Teilnehmer. Ihre Zertifikate erhalten die Auszubildenden bei der Abschlussveranstaltung am 24. Juli im Moosburger Hof in Pfaffenhofen. Insgesamt engagieren sich bereits 14 Landkreisunternehmen in der BDS-AzubiAkademie. Zahlreiche Unternehmensvertreter statteten ihren Auszubildenden beim ersten Workshop einen Besuch ab und überzeugten sich persönlich von der gelungenen Organisation.

„Die Auszubildenden der Startklasse und ihre betrieblichen Ausbilder sind eine sehr engagierte Gruppe“, lobt Melanie Krauß, die das Projekt im KUS Landkreis Pfaffenhofen koordiniert. So sei die Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben stets angenehm und erfolgreich. Interessenten für die AzubiAkademie können sich gerne unter melanie.krauss@kus-pfaffenhofen.de oder 08441-400 74 46 melden. Die Teilnahme steht Unternehmen aus allen Branchen offen. Weitere Informationen sowie eine Liste der teilnehmenden Betriebe sind erhältlich unter azubis.kus-pfaffenhofen.de.

AzubiAkademieStartAusbilder der teilnehmenden Betriebe, KUS-Vorstand Johannes Hofner, KUS-Projektkoordinatorin Melanie Krauß, Geschäftsführer des BDS Oberbayern West Uwe Jennerwein und Landrat Martin Wolf mit der Startklasse der BDS-AzubiAkademie im Landkreis Pfaffenhofen. Foto: KUS.