„Großer Preis des Mittelstandes 2018 “ – Zwei durch das KUS nominierte Landkreisunternehmen erreichen Jurystufe

Veröffentlicht am: 21 Jun. 18 in der Kategorie Aktuelles Standort & Wirtschaft


Unter 4.917 nominierten Unternehmen und Institutionen haben sich zwei Betriebe aus dem Landkreis Pfaffenhofen in der vorletzten Wettbewerbsstufe zum „Großen Preis des Mittelstandes“ durchgesetzt und damit die Chance, im September zu den großen Preisträgern zu zählen.

Bereits zum vierten Mal in Folge nominierte das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) verschiedene Landkreisunternehmen für den renommierten Mittelstandspreis der Oscar-Pazelt-Stiftung. Zwei der fünf nominierten Unternehmen aus dem Landkreis Pfaffenhofen freuen sich nun über das Erreichen der Juryliste. Sie überzeugten die Juroren durch herausragende Leistungen in fünf Wettbewerbskriterien und haben damit bewiesen, dass sie der großen betrieblichen und gesellschaftlichen Verantwortung in besonderer Art und Weise gerecht werden.

„Für diesen Preis vorgeschlagen zu werden, ist bereits eine öffentliche Anerkennung der Leistung eines Unternehmens und stellt ein bedeutendes Alleinstellungsmerkmal dar“, sagt KUS-Vorstand Johannes Hofner. „Wir haben viele engagierte Unternehmerpersönlichkeiten in unserem Landkreis und sind uns deren hervorragenden Leistungen jederzeit bewusst“, erklärt KUS-Vorstand Johannes Hofner stolz. „Aber die bundesweite Konkurrenz ist enorm. Umso mehr freut es mich, dass sich in diesem Jahr zwei Betriebe bis zur letzten Wettbewerbsstufe durchsetzen konnten“, so der Wirtschaftsentwickler weiter.

Ab sofort dürfen die RS Trading GmbH (Pfaffenhofen) und die Schreinerei Ludwig Mayr GmbH & Co. KG (Manching) ihren Etappenerfolg im Wettbewerb um den prestigeträchtigen Wirtschaftspreis kommunizieren. Sie haben sich in den fünf Wettbewerbskriterien „Gesamtentwicklung des Unternehmens“, „Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“, „Modernisierung und Innovation“, „Engagement in der Region“, „Service und Kundennähe, Marketing“ besonders hervorgehoben. „Dabei wird nicht nur die wirtschaftliche Leistung, sondern auch die Rolle in der Gesellschaft ausgezeichnet“, so Hofner über die Besonderheit des Wettbewerbs. „Die Juroren betrachten bei ihrer Auswahl vor Allem die Entwicklung des Unternehmens.“

Der “Große Preis des Mittelstandes” wird in diesem Jahr bereits zum 24. Mal durch die Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen. Die Auszeichnung gilt als Deutschlands wichtigster und begehrtester Wirtschaftspreis. Für den diesjährigen Wettbewerb wurden insgesamt 4.917 Unternehmen und Institutionen nominiert. Bundesweit haben 742 der Nominierten die vorletzte Wettbewerbsstufe erreicht. Diese haben nun die Chance, im September zu den Preisträgern des Mittelstandpreises zu zählen. Weitere Informationen zum Wettbewerb, zur Besetzung der Regionaljurys und zur Oskar-Patzelt-Stiftung gibt es unter www.mittelstandspreis.com.

 
 
 
 
 
Bildunterschrift: Die RS Trading GmbH und die Schreinerei Ludwig Mayr GmbH & Co. KG haben die Jurystufe erreicht und bangen nun um den Wettbewerbseinzug als Finalist oder Preisträger. (v.l. Andreas Mayr (Schreinerei Mayr), Johannes Hofner (KUS), Richard Sandbichler und Sigrid Amann (RS Trading))
 
 
 
 
Begründung Nominierungen Großer Preis des Mittelstandes 2018:
 
RS Trading GmbH:
Die RS Trading GmbH ist europaweit Marktführer beim Bau von Düngermischanlagen zur Herstellung von Mischdüngern aus einzelnen Komponenten. Die im Jahr 1996 gegründete Firma hat mittlerweile mehr als 400 Anlagen in 12 Europaländern, sowie mehreren Ländern im französischsprachigen Westafrika im Einsatz. Mit 19 Mitarbeitern hält die RS Trading GmbH die gesamte Produktion am Standort Pfaffenhofen a. d. Ilm. Die Flexibilität der Mitarbeiter liegt dem Betrieb sehr am Herzen. Die Angestellten führen zum Teil nebenberuflich einen landwirtschaftlichen Betrieb. Die Freistellung und Einnahme von kurzfristigen Urlaubstagen für z. B. Erntearbeiten ist in dem Betrieb selbstverständlich möglich. Das mittelständische Unternehmen legt viel Wert darauf, auch ältere Mitarbeiter einzustellen und so eine Chance für den Berufseinstieg zu ermöglichen. Dadurch herrscht eine ausgeglichene Altersstruktur in der Belegschaft. Erfahrene und junge Mitarbeiter profitieren so voneinander und sichern die Zukunft des Unternehmens. Durch die Anlagen, welche RS Trading GmbH entwickelt und herstellt, wird der konventionelle Pflanzenbau wesentlich nachhaltiger gestaltet. Den Landwirten ermöglichen die Anlagen eine wirtschaftliche Düngung und auf der anderen Seite wird die Erhaltung sauberen Trinkwassers erreicht. Für viele Landwirte ist der Einsatz von Mischdüngern die einzige Möglichkeit, ihren Pflanzenbestand bedarfsgerecht zu düngen und dabei die Einschränkungen, die ihnen durch die neue Düngeverordnung im vergangenen Jahr auferlegt wurde, einzuhalten. Durch die eigens entwickelte Software können die individuellen Nährstoffverhältnisse berechnet werden. Die langjährige Erfahrung im Fachbereich Düngung hilft dem Unternehmen aus Pfaffenhofen innovativ auf ständig auftretende neue Herausforderungen in diesem Marktsegment erfolgreich zu begegnen. Für eine anfallende Gesetzesänderung bezüglich des Einsatzes von Harnstoffdüngern, die ab Februar 2020 in Kraft treten wird, kann die Firma RS Trading GmbH den Landhändlern und damit den Landwirten bereits heute eine  zukunftsweisende Lösung anbieten. Der mittelständische Betrieb setzt sich nicht nur für die Beschäftigung älterer Mitarbeiter ein, sondern auch dafür, regional zu handeln und zu denken. Im Vordergrund steht dabei die Zusammenarbeit mit Zulieferern aus der Region Pfaffenhofen. Als Kunden hält der Betrieb die führenden genossenschaftlichen und privaten Agrarhandelshäuser. Zeitnaher Kundenservice ist durch die saisonalen Einsatzräume unumgänglich. Das gut eingespielte Team von RS Trading GmbH bewältigt die raschen Einsätze jedoch stets zur absoluten Kundenzufriedenheit. Eine Service-Garantie wird den Kunden zugesichert. So erhält der Käufer der Anlagen neben einer umfangreichen Einweisung in die technischen Gegebenheiten und die entwickelte Software auch einen zuverlässigen Service im Bereich der Wartung und Reparatur. Ersatzteile sind ständig vorrätig und sofort auslieferbar. Die RS Trading GmbH ist ein weltweit agierender und zuverlässiger Partner im Düngergeschäft, welcher stets ein enges und gutes Verhältnis zu seinen Kunden pflegt. Mit individuellen Produktionen wird auf aktuelle Gegebenheiten zeitnah eingegangen. Ein vielseitiges und erfahrenes Team sorgt für innovative Lösungen und erarbeitet diese in einem hervorzuhebenden Arbeitsumfeld.
 
 
Schreinerei Ludwig Mayr GmbH & Co. KG:
Im Jahr 1952 als kleine Werkstatt gegründet ist die Schreinerei & Möbelmanufaktur Mayr heute eine leistungsstarke Großschreinerei, die Tradition und Moderne verbindet. Schonend und Achtsam mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen und energieneutral und nachhaltig zu produzieren, ist dabei der Grundsatz des Traditionsunternehmens.  Mit Leidenschaft und herausragender Qualität verspricht das Gütesiegel „made by mayr“ dem Kunden ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit Zufriedenheitsgarantie. Ein erfahrenes Team, bestehend aus „alten Hasen“ und kreativen „jungen Talenten“, leistet hierfür beste Arbeit, um jedes einzelne und maßgeschneiderte Möbelstück individuell nach Kundenwünschen anzufertigen. In der Produktion wird auf modernsten Hochleistungsmaschinen gearbeitet. Auch als Arbeitgeber ist die Schreinerei Ludwig Mayr & Co. KG im Landkreis Pfaffenhofen ein Aushängeschild. So bietet die Möbelmanufaktur einen der modernsten Arbeitsplätze der Region an, bei der auch die Arbeitssicherheit mit dem Gütesiegel „SmS 5.0“ zertifiziert wurde. Auf die stetige und ständige Qualifizierung der Mitarbeiter wird sehr großer Wert gelegt. Ebenso auf die Beteiligung der Mitarbeiter an der Unternehmensentwicklung. Hierfür hat das Unternehmen an der staatlichen Initiative „Unternehmenswert Mensch“ teilgenommen, sowie einen Mitarbeiterbeirat, den „Schreinerrat“ implementiert.  Auch die  Ausbildung in der Schreinerei ist hervorzuheben, besonders engagiert sich der Geschäftsführer regelmäßig. Seit Jahren auch in der Nachwuchsförderung, nimmt an verschiedenen Ausbildungsinitiativen (wie z. B. der BDS Azubi Akademie) teil und wirbt auf Schulen und Messen aktiv für den Beruf des Schreiners. Darüber hinaus ist ein stetiges Pergament für Vereine und Hilfsprojekte zu verzeichnen. So ermöglichte der Betrieb erst vor kurzem den Produzenten des Social-Impakt-Films „Robin“, eine erstklassige Preview in der Schreinerei. Ziel war es das gemeinnützige Filmprojekt in der Region vorzustellen und Unterstützer zu finden. Im ehrenamtlichen Rahmen ist Andreas Mayr unter Anderem Mitglied im Lions Club und im Wirtschaftsbeirat des Landkreis Pfaffenhofen. Die Schreinerei Ludwig Mayr GmbH & Co. KG ist zusammenfassend ein modernes und innovatives mittelständisches Unternehmen, welches stets auf eine gute Mitarbeiterführung achtet. Durch seine hochwertigen und nachhaltigen Möbelstücke, die individuell nach Kundenwunsch gefertigt werden, ist der Betrieb eine sehr zu empfehlende Adresse sowohl für Privat- als auch für Firmenkunden.