„Thinking outside the box“ – Kultur- und Kreativwirtschaft im Landkreis geht agile Wege

Veröffentlicht am: 24 Okt. 18 in der Kategorie Unternehmensservice


Am Donnerstag, 15. November 2018, findet unter dem Motto „Thinking outside the box“ der 5. Branchentreff der Kultur- und  Kreativwirtschaft im Landkreis Pfaffenhofen statt. Eingeladen wird vom Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm (KUS)  in das  InnoLab Holledau in Rohrbach.

Die Angehörigen der Branche, die sich aus den Teilbereichen Musikwirtschaft, Buchmarkt, Kunstmarkt, Filmwirtschaft, Rundfunkwirtschaft, Markt für darstellende Künste, Designwirtschaft, Architekturmarkt, Pressemarkt, Werbemarkt, Software-/Games-Industrie zusammensetzt, sind an diesem Tag aufgefordert, über den Tellerrand hinauszudenken.

Als Auftaktveranstaltung einer zweijährigen speziellen Unterstützung der Kultur- und Kreativwirtschaft beschäftigen sich die Teilnehmer unter anderem mit den Fragen: Welche aktuellen Herausforderungen bewegen die Kultur- und Kreativwirtschaft? Wie kann eine Umsetzung der Kultur- und Kreativwirtschaft als Marke aussehen? Welche Förderung benötigt die Branche für nachhaltige Vernetzung und gemeinsamen Erfolg?

„Mit agilen Methoden und dem Ansatz des Miteinander wollen wir im Laufe der Veranstaltung die Grundlage für eine langfristige Zusammenarbeit schaffen“, so KUS-Vorstand Johannes Hofner. „Unser Ziel ist es, die bestehende Branche aus vielen Einzelkämpfern und Kleinunternehmen auf Dauer zu Vernetzen und als Wirtschaftsfaktor sichtbar zu machen“, so Hofner weiter.

Aus der Branche für die Branche wird an diesem Tag der Rahmen geboten für kreative Ideen und intensiven Austausch. In Ergänzung dazu werden die Teilnehmer über das Förderprojekt informiert und erhalten die Möglichkeit sich aktiv einzubringen.

Die kostenfreie Veranstaltung beginnt um 14.00 Uhr (Einlass 13.30 Uhr) und findet im InnoLab Holledau (Werner-von-Siemens-Str.1, 85296 Rohrbach) statt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: www.kkw.kus-pfaffenhofen.de.