Turbulenter Unternehmertag 2018 im Landkreis Pfaffenhofen

Veröffentlicht am: 30 Okt. 18 in der Kategorie Aktuelles Standort & Wirtschaft Unternehmensservice


Der fünfte Unternehmertag des Landkreises Pfaffenhofen im Wittelsbacher-Saal des Klosters Scheyern war turbulent. Nicht nur, weil es sich beim Hauptreferenten um einen erfahrenen Berufspiloten handelte, sondern auch weil ein Höhepunkt den nächsten jagte. „Erfolgreich gescheiter(t) – Mit Fehlern umgehen und daraus lernen“ lautete das Motto. Negativ besetzt war der Tag aber keineswegs. Vielmehr gab es in dem feierlichen Rahmen auch eine besondere Auszeichnung: So ging der Unternehmerpreis des Landkreises an Werner Riethmann, Geschäftsführer der LOWA Sportschuhe GmbH aus Jetzendorf.

Das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) hatte in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsbeirat des Landkreises und der vbw – Vereinigung der bayerischen Wirtschaft zum fünften Unternehmertag nach Scheyern eingeladen. Rund 400 Unternehmensvertreter folgten dem Aufruf. „Deutschland ist bekannt dafür, dass Scheitern nur bedingt akzeptiert wird. Dabei birgt eine positive Fehlerkultur großes Potenzial im Hinblick auf die Neu- und Weiterentwicklung von Ideen und Technologien mit sich“, begründet KUS-Vorstand Johannes Hofner den thematischen Schwerpunkt. Die Angst vor Fehlern zu nehmen und diese als „Sprossen zum Erfolg“ zu betrachten, war demnach das Ziel des diesjährigen Unternehmertages.

In einem packenden Impulsvortrag öffnete der Berufspilot Philip Keil den Teilnehmern die Tür zum Cockpit. Nach über 8.000 Flugstunden, tausende Starts und Landungen auf vier Kontinenten und in fast allen Klimazonen nahm er die Teilnehmer des Unternehmertages auf einen Flug, der 2009 sein Leben veränderte. „Wenn in der Vergangenheit bei Flugzeugabstürzen menschliches Versagen im Spiel war, lag es nicht daran, dass die Piloten nicht fliegen konnten“, erklärte der erfahrene Kapitän einer deutschen Airline. Es läge vielmehr daran, dass gewisse Schlüsselkompetenzen fehlen. „Zu den Schlüsselkompetenzen eines Piloten gehört es, Verantwortung für Probleme zu übernehmen. Entscheidungen zu treffen. Klar miteinander zu kommunizieren. Und auch der Umgang mit den eigenen Fehlern und mit den Fehlern anderer“, so Keil weiter. Softskills, die auch eine Führungskraft im Unternehmen mit sich bringen muss. In seinem lebhaften Vortrag übertrug Keil die von der NASA für die Luftfahrt entwickelte Strategie auf die mittelständische Unternehmenswelt. Fehlschläge für einen gemeinsamen Entwicklungsprozess zu nutzen und hier individuelle Ziele und Maßstäbe zu definieren sei das vorrangigste Ziel dieser Luftfahrtmethode.

„Wir haben eine wunderbare Marke“, erklärte in einem authentischen Fehlerbekenntnis Theo Hartl. „Allerdings ist es hierfür nicht hilfreich, rein zu gunsten des Wachstums,  90 Prozent seiner  Ware für andere Unternehmen herzustellen“. Eine Entwicklung, die den Unternehmer der Senf- und Feinkostmanufaktur Münchner Kind´l im Jahr 2006 vor seine bisher größte Herausforderung stellte. Die Bank im Nacken und ein Hauptkunde, der die Preise niedrig hielt, zwangen den Mittelständler zum Handeln: „Wir mussten raus aus der Abhängigkeit“. Hartl berichtete am Unternehmertag, wie ihm bewusst wurde, was er tun musste um die Zukunft seines Betriebes zu sichern. Hartl riet dabei den Unternehmern: „Seien Sie mutig und stecken Sie alle Kraft in Ihre eigene Firma und eigene Marke.“

Ein weiterer Höhepunkt war die Verleihung des Unternehmerpreises 2018 des Landkreises Pfaffenhofen. Mit einer eindrucksvollen Laudatio auf den Preisträger schuf der Scheyrer Abt Markus Eller den feierlichen Rahmen für die Preisübergabe. Landrat Martin Wolf überreichte die Bronze-Statue „Die Apfel schenkende“ des Künstlers Dr. Ulrich Holzner an Werner Riethmann der Firma Lowa aus Jetzendorf, der den Preis, auch im Namen seiner gesamten Belegschaft annahm. Die Verleihung wurde vom Publikum mit Applaus für den mittelständischen Unternehmer gewürdigt. Aus verschiedenen Nominierungsvorschlägen hatte die Jury, bestehend aus Vertretern des Landkreises, des Wirtschaftsbeirats und des KUS, den Preisträger ausgewählt. „Riethmann erfüllt auf beeindruckende Art und Weise die Anforderungen des Nominierungskataloges“, so Landrat Martin Wolf. Musikalisch begleitet hatte das gesamte Programm des Unternehmertages von den Pfaffenhofener Musikanten von „Hopfengold“.

 

Der Preisträger des diesjährigen Unternehmerpreises war Werner Riethmann von der Firma Lowa aus Jetzendorf (Mitte). Nach der Laudatio von Abt Markus Eller, wurder der Preis von Landrat Martin Wolf, Claude Herion und Franz Böhm (Wirtschaftsbeirat) und Johannes Hofner (KUS) übergeben.

 

Beim gemeinsamen Buffet ließen die Teilnehmer den aufregenden Tag noch einmal Revue passieren. Dank der freundlichen Unterstützung von HiPP, Bayernoil, Wolf Anlagentechnik, THIMM Verpackungen, der Kastner AG und den beiden Banken der Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG sowie der Sparkasse Pfaffenhofen konnte wieder eine feierliche Veranstaltung mit einem tollen Rahmenprogramm organisiert werden. „2020 findet der Unternehmertag wieder eine Neuauflage. In diesem Zuge wird auch der dritte Unternehmerpreis verliehen“, versicherte KUS-Vorstand Johannes Hofner. Für das nächste Jahr sei wieder das im Wechsel mit dem Unternehmertag stattfindende Unternehmerforum geplant. „Im Rahmen dieser Veranstaltung wird zum zweiten Mal der Inklusionspreis verliehen für einen Betrieb, der sich in einer herausragenden Art und Weise mit dem Thema Integration von Mitarbeitern mit Handicap im Unternehmen auseinandersetzt“, bestätigt Hofner ein großes Veranstaltungs-Highlight im nächsten Jahr.

 

Alle Informationen zum Unternehmertag 2018 inklusive Bildergalerie sind online erhältlich unter; www.unser-unternehmertag.de Für weitere Fragen steht das Team des KUS unter 08441-40074-40 oder per E-Mail an info@kus-pfaffenhofen.de zur Verfügung.