Übergabe der Plattform „GESUND LEBEN – GESUND ARBEITEN“ an den Verein Netzwerk Gesundes Arbeiten e.V.

Veröffentlicht am: 15 Okt. 20 in der Kategorie Aktuelles Fachkräfte & Bildung


Im Landkreis Pfaffenhofen wurde 2018 das Projekt „GESUND LEBEN – GESUND ARBEITEN“ ins Leben gerufen. Ziel der vom Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) initiierten Plattform ist es, die vielfältigen Dienstleistungen im Bereich „Gesundheit in der Arbeitswelt“ aufzuzeigen und Betriebe bei der Umsetzung von gesundheitsfördernden Maßnahmen zu unterstützen.

„Es freut uns, dass sich aus dem Netzwerk heraus nun der Verein „Netzwerk Gesundes Arbeiten e.V.“ gegründet hat und wir ihm die Plattform zur weiteren Pflege und Entwicklung übergeben dürfen“, sagt KUS-Vorstand Johannes Hofner.

„Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für ein starkes Unternehmen ist der gesunde Mitarbeiter. Gelingt es, ein gesundes und zufriedenes Arbeitsumfeld zu schaffen, können die Unternehmen in vollen Zügen von den Vorteilen profitieren und stehen mit beiden Beinen fest in der Wirtschaft“, so Vereinsvorsitzende Angelika Furtmayr. Mit vereinten Kräften wolle man den Landkreis zum gesündesten Landkreis in Deutschland machen, formuliert der Verein als ambitioniertes Ziel.

Beim ersten Vereins-Stammtisch am Donnerstag, 22. Oktober, um 19 Uhr im Moosburger Hof in Pfaffenhofen, können sich interessierte Dienstleister der Gesundheitsbranche über die Intention des Vereins „Netzwerk Gesundes Arbeiten e.V.“ informieren. Zudem sollen Ideen für zukünftige, gemeinsame Projekte gesammelt und Raum für Austausch und Vernetzung gegeben werden. Eine Anmeldung zur besseren Planung ist über die Webseite www.netzwerk-gesundes-arbeiten.de und telefonisch unter 08441 7978837 möglich.

 


Gemeinsam verfolgen die Gründungsmitglieder (v.l. Angelika Furtmayr, Johannes Hofner, Karin Hoisl-Schmidt, Thomas Schmidt, Daniela Dohrmann, Melanie Sichelschmidt und Petra Neumann) ein Ziel: Der Landkreis Pfaffenhofen soll der gesündeste Landkreis in Deutschland werden.