Anmeldefenster für Ausbildungskompass und Ausbildungsmesse im Landkreis Pfaffenhofen ab sofort geöffnet

Veröffentlicht am: 19 Jan. 21 in der Kategorie Aktuelles Fachkräfte & Bildung


Die Ergebnisse einer aktuellen Bertelsmann-Studie zeigen: Entgegen dem viel besagten Trend hin zur Akademisierung, ist die Nachfrage nach einer betrieblichen Ausbildung weiterhin stark. Rund 43 Prozent aller befragten Schüler gaben an, eine berufliche Ausbildung absolvieren zu wollen. Für weitere 35 Prozent ist dies eine Option, welche sie in Erwägung ziehen. Jedoch hat ein Drittel der Teilnehmer den Eindruck, dass es zu wenig Ausbildungsplätze gibt.

Hier knüpfen die vierte Auflage des Ausbildungskompasses sowie die neue Ausbildungsmesse im Landkreis Pfaffenhofen an. Die beiden Projekte des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) spiegeln die berufliche Ausbildungsvielfalt in der Region wider. Die Messe ist für Samstag, 25. September 2021, geplant. Ab sofort können sich interessierte Unternehmen online unter www.ausbildungskompass-messe.de sowohl für einen Eintrag im Ausbildungskompass registrieren als auch einen Standplatz buchen.

„Insbesondere in Krisenzeiten gilt es mehr denn je, die eigene betriebliche Ausbildung zu stärken und den Fachkräften von morgen Zukunftsperspektiven aufzuzeigen. Mit dem Ausbildungskompass und der Ausbildungsmesse erhalten Ausbildungsbetriebe jeglicher Unternehmensgröße die Chance auf Sichtbarkeit bei der entsprechenden Zielgruppe“, betont KUS-Vorstand Johannes Hofner. Unterstützung erhält das KUS bei der Umsetzung durch die HWK für München und Oberbayern, die IHK für München und Oberbayern sowie die Kreishandwerkerschaft und die Agentur für Arbeit.