„Remote Leadership“ – wie Führen aus der Ferne funktioniert: KUS-Unternehmerfrühstück am 7. Juli

Veröffentlicht am: 23 Jun. 21 in der Kategorie Aktuelles Unternehmensservice


Seit einigen Jahren verändert die Digitalisierung die Rahmenbedingungen für Führungskräfte und Projektleiter. Spätestens seit Corona ist das Führen aus der Distanz über Nacht zur Realität geworden. Absprachen, Meetings oder Feedbackgespräche – alles läuft jetzt remote, selbst der Kaffeeplausch zwischen Tür und Angel. Dieses neue Arbeitsmodell stellt viele Teamleiter vor fundamentale Fragen: Was ist bei digitaler Führung zu beachten? Wie kann man Nähe, ohne physische Präsenz, schaffen? Wie gelungene Führung aus der Ferne aussehen kann, wird beim Unternehmerfrühstück des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) am Mittwoch, 7. Juli, beleuchtet.

Noch arbeiten viele Unternehmen vollständig von Zuhause, andere sind schon wieder teilweise ins Büro zurückgekehrt. Es zeichnet sich aber ab: Remote Work wird bleiben. Viele Unternehmen haben positive Erfahrungen gemacht. Dies bekräftigen aktuelle Zahlen einer Studie von Microsoft: 88 Prozent der Führungskräfte aus 15 europäischen Ländern glauben, dass flexible Arbeitsmodelle bestehen bleiben.

„Unter Remote Leadership versteht man das Führen eines virtuellen Teams und die damit verbundene positive Lenkung der Mitarbeiter, ihres Verhaltens und ihrer Motivation aus der Ferne. Dabei bleiben die definierten Unternehmensziele und Visionen bestehen“, weiß Referentin Dr. Carolina Kleebauer. Die promovierte Organisationssoziologin wird die aktuellen Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt beleuchten und die Erfolgsfaktoren und Eckpfeiler digitaler Zusammenarbeit aufzeigen. Praxisnah gibt sie Anregungen und Beispiele zur Erstellung eines eigenen Leitfadens.

Dass digitale Führung nicht bedeutet, den Arbeitsalltag einfach zur Videokonferenz umzufunktionieren, ist auch Bernhard Schmidt, Geschäftsführer der Nepata GmbH in Wolnzach, bewusst. Er zeigt abschließend auf, wie es gelingen kann, die digitale Arbeitswelt gezielt in das eigene Unternehmen zu integrieren.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung unter www.anmeldung.kus-pfaffenhofen.de ist zwingend erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf Grund geltender Hygienebestimmungen begrenzt.