Fit für die Generation Z – Ausbilder bereiten sich mit Workshop auf Ausbildungsmesse vor

Veröffentlicht am: 14 Sep. 21 in der Kategorie Aktuelles Fachkräfte & Bildung


Über 50 Aussteller und mehr als 80 Ausbildungsberufe erwarten die Besucher bei der ersten zentralen Ausbildungsmesse am Samstag, 25. September, von 9.00 bis 17.30 Uhr in der Anton-Wolf-Halle in Geisenfeld. Für eine optimale Vorbereitung auf die junge Zielgruppe hat das mit der Messeorganisation betraute Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) einen Workshop für die teilnehmenden Betriebe organisiert.

Passend zum Titel „Die Generation Z kommt – wie sie ticken und was das für Ausbilder bedeutet“ gab Referentin und Ausbildungsexpertin Sabine Bleumortier spannende Einblicke in die unterschiedlichen Erwartungshaltungen und Bedürfnisse der Fachkräfte von morgen. Angefangen vom Vergleich der Generationen, der am Beispiel der Kassette verdeutlich wurde, über den Drang nach Freiheit, einer bewussten Lebensführung und dem Wunsch nach zunehmender Individualität erhielten die Aussteller hilfreiche Anregungen für die eigene Messepräsentation. „Machen Sie sich bewusst, wo die Interessen der Jugendlichen liegen und bereiten Sie sich ausführlich darauf vor“, riet Bleumortier.

 

„Es war sehr interessant zu sehen, wo die Unterschiede der verschiedenen Generationen liegen. Ich fühle mich nun gut vorbereitet und freue mich auf die Messe und die Gespräche mit den Besuchern“, so das Fazit eines Ausbilders.

Der Zugang zur Messe ist kostenfrei, es ist lediglich eine Ticketbuchung im Vorfeld unter www.ausbildungskompass-messe.de notwendig. Noch bis Mittwoch, 22. September, können sich die Jugendlichen auf der Webseite zusätzlich direkt Gesprächstermine bei den teilnehmenden Betrieben vor Ort sichern. Unter allen Terminbuchungen werden Preise im Gesamtwert von 500 Euro verlost.