Digitale Förderprogramme für kleine und mittelständische Unternehmen: Verlängerung der Laufzeiten

Veröffentlicht am: 24 Jan. 22 in der Kategorie Aktuelles Unternehmensservice


Die Digitalisierung stellt einen zentralen Faktor für die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens dar und hat besonders in Zeiten der Corona – Pandemie nochmals an Bedeutung gewonnen. Mithilfe digitaler Förderprogramme bietet der Freistaat Bayern kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt zu rüsten.

Das Programm „Go-Digital“ wurde durch eine neue Förderrichtlinie angepasst und bis zum 31.12.2024 verlängert. Ausreichend freie Mittel stehen zudem im Programm Digitalbonus Bayern zur Verfügung, welches bis Ende 2023 läuft. Das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) informiert über die förderfähigen Kosten und geltenden Richtlinien.

Digitalbonus Bayern
Der Digitalbonus ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen, moderne IT-Systeme zu nutzen, digitale Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen zu entwickeln, einzuführen oder zu verbessern und die IT-Sicherheit zu erhöhen. Eine Förderung kann ab zuwendungsfähigen Ausgaben in Höhe von 4 000 Euro erfolgen. Dabei werden beim Digitalbonus Standard bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bei kleinen Unternehmen und bis zu 30 Prozent bei mittleren Unternehmen übernommen. Der maximale Zuschuss beträgt 10 000 Euro. Einen Antrag einreichen können kleine Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die eine Betriebsstätte im Freistaat Bayern haben.

Go Digital
Beratungs- und Umsetzungsleistungen in den Modulen „Digitalisierungsstrategie“, „Verbesserung des IT-Schutzniveaus“, „IT-Sicherheit“, „go-data“ und „Digitale Markterschließung“ stehen beim Förderprogramm „Go Digital“ im Fokus. Die Beratungsleistung durch ausgewählte Experten basiert auf einer Potenzialanalyse mit der Erstellung eines groben Realisierungskonzeptes und der entsprechenden Konkretisierung bzw. Umsetzung. Beratungsleistungen werden mit einer Förderquote von bis zu 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagessatz von 1 100 Euro gefördert. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von sechs Monaten.
Bei Fragen hilft das KUS per Mail unter info@kus-pfaffenhofen.de oder telefonisch unter 08441-40074-40 gerne weiter.

Weitere Informationen und Formulare zur Antragsstellung sind hier erhältlich: www.kus-pfaffenhofen.de/digitalisierung