Neuauflage des Ausbildungskompass 2019 – Anmeldungen bis 15. März möglich

 

Wirtschaft und Ausbildung im Landkreis – transparent für junge Erwachsene

Rund sechs Monate sind mittlerweile vergangen, seit die erste Auflage des Ausbildungskompasses im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm erstmalig aufgelegt und verteilt wurde. Die Resonanz der Unternehmen und der Schulen war groß: 3700 Exemplare wurden bis zum Beginn des Ausbildungsjahres 2018/2019 mit Hilfe von 20 weiterführenden Schulen direkt an potenzielle Lehrlinge verteilt. 115 Betriebe stellten dabei insgesamt 97 Ausbildungsberufe, 29 duale Studiengänge, 62 Praktikumsstellen und 55 Ferienjobangebote vor.

 

Die Lehrstellensituation hat sich in den vergangenen Jahren in ganz Bayern stark verändert. Die Themen Mobilität und Abwanderung in die Ballungszentren sowie der demografische Wandeln machen auch vor den Ausbildungsbetrieben im Landkreis nicht Halt. Um darauf zu reagieren, plant das KUS Landkreis Pfaffenhofen in Kooperation mit der Agentur für Arbeit, der Kreishandwerkerschaft und der IHK bereits die Neuauflage des Ausbildungskompass für das Ausbildungsjahr 2019/2020

 

Der Ausbildungskompass ist eine inhaltlich und optisch hochwertige Zusammenstellung, die sowohl als gedruckte Broschüre als auch digital verfügbar sein wird. In diesem Katalog werden alle Ausbildungsmöglichkeiten anschaulich erklärt und durch die Adressen der jeweiligen Praktika- und Lehrstellenbetriebe vervollständigt. Auch das Duale Studium, das immer mehr an Bedeutung gewinnt, findet Berücksichtigung. Die groß angelegte Initiative schafft Transparenz in der Ausbildungslandschaft und macht die Vielfalt der regionalen Wirtschaft mit ihren nachhaltigen Arbeitsplätzen sichtbar. Eine solch flächendeckende und branchenübergreifende Publikation hat es bisher noch nicht gegeben.

 

Für die Unternehmen und Organisationen ist der Ausbildungskompass eine ideale Möglichkeit, um für sich als Ausbildungsbetrieb zu werben und sich als ein Teil der Wirtschaftsvielfalt im Landkreis zu präsentieren. Die Schülerinnen und Schüler erhalten mit der Broschüre darüber hinaus einen bestens strukturierten Überblick über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten. Nach seiner Fertigstellung wird der Ausbildungskompass über die Schulen an alle Schülerinnen und Schüler im ausbildungsfähigen Alter verteilt; der Katalog kommt also direkt bei der Zielgruppe an. Die Broschüre liegt außerdem in den Rathäusern, den teilnehmenden Betrieben, den Krankenkassen sowie bei der Agentur für Arbeit aus und wird zudem über das „Bildungsportal Oberland“ online verfügbar sein.

 

Interessierte Ausbildungsbetriebe können sich hier direkt anmelden, oder alternativ das Anmeldeformular und eine Musterseite herunterladen:

Anmeldeformular

Musterseite 

 

Anmeldeschluss: Freitag, 15. März 2019

Unsere Ziele

  • Wir machen die Branchenvielfalt und deren Ausbildungsmöglichkeiten transparent.
  • Wir zeigen Perspektiven auf, im Landkreis eine Ausbildung zu starten.
  • Wir wirken dem Fachkräftemangel durch eine qualifizierte Ausbildung von jungen Menschen entgegen und sichern damit langfristig die Wirtschaftskraft des Landkreises.

 

Veröffentlichung im Sommer 2019

  • Verteilung an alle Schüler/innen im ausbildungsfähigen Alter im Landkreis – erreicht die Zielgruppe somit direkt.
  • Flächendeckende Auslieferung der Broschüre an alle Teilnehmer sowie Auslage bei der Agentur für Arbeit,
  • der Industrie- und Handelskammer und den Krankenkassen.

 

 

Bei Rückfragen steht Frau Nadja Freigang telefonisch unter 08441-4007446 oder per Mail an Nadja.Freigang@kus-pfaffenhofen.de zur Verfügung.

Hey! Ich bin eine Überschrift, bitte ändere mich

Der Ausbildungskompass 2018/2019 steht unter https://www.mein-ausbildungskompass.de/der-ausbildungskompass-online.html als PDF und als Onlineversion zur Verfügung.

 

Herausgeber

KUS Landkreis Pfaffenhofen
Vorstand Johannes Hofner
ausbildungskompass@kus-pfaffenhofen.de

 

Organisation und Abwicklung

Monika Uhl, Marketing und Markenentwicklung, Bahnhofstr. 21, 82377 Penzberg

 

Weitere Meldungen