Fachkräfte

Die Beschäftigungssituation im Landkreis ist optimal – es herrscht praktisch Vollbeschäftigung. Das bringt gleichzeitig die Herausforderung mit sich, den Fachkräftebedarf nachhaltig zu sichern.

FACHKRÄFTEFORUM des KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm in Zusammenarbeit mit WiBef

Der zunehmende Fachkräftemangel stellt insbesondere viele kleine und mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen: Wie kann man Mitarbeiter langfristig binden? Wo finde ich neue Mitarbeiter? Was sind die Anforderungen der Generation Y?

4c-logo-WiBef10-modifiziertDas KUS hat in Zusammenarbeit mit dem 2013 gegründeten Netzwerk WiBef (Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung in der Region 10) diese Themen aufgegriffen und neue Wege und Angebote zur Fachkräftesicherung und -gewinnung entwickelt. Vor diesem Hintergrund fand am 21.4.2016 ein FACHKRÄFTEFORUM im kelten römer museum manching statt.

Die Teilnehmer erwartete ein abwechslungsreicher, interaktiver Vormittag. Thomas Pütter, erfolgreicher Hotelier und inspirierender Business-Coach, ging in seinem Impulsvortrag auf die aktuellen Themen wie Fachkräftesicherung, Unternehmens- und Führungskultur und Anforderungen der Generation Y ein.

Die anschließenden moderierten Praxisforen dienten dem gemeinsamen Erfahrungsaustausch und der Diskussion neuer praxisnaher Lösungsmöglichkeiten.

Das KUS engagiert sich im Rahmen der Wirtschaftsförderung und Wirtschaftsentwicklung in verschiedenen Netzwerken, welche das Oberziel der Fachkräftesicherung und Nachwuchsgewinnung verfolgen.

Allianz für Fachkräfte

Mit der „Allianz für Fachkräfte“ im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm, die Anfang des Jahres 2012 gemeinsam von der IHK, dem Landkreis Pfaffenhofen, der Handwerkskammer und der Agentur für Arbeit gegründet wurde, gibt es erstmals in Oberbayern ein breites regionales Netzwerk aus Wirtschaft, Politik, Behörden und gesellschaftlichen Gruppen, das sich ausschließlich dem Thema Fachkräftesicherung widmet. Eines der Hauptziele der Allianz ist es, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern.

Frauen zurück in den Beruf

Bereits mehrfach hat die Allianz für Fachkräfte die Veranstaltung „Frauen zurück in den Beruf“ organisiert. Zuletzt folgten über 50 Frauen der Einladung, Wiedereinsteigerinnen berichteten über Erfahrungen und Unternehmerinnen stellten dar, worauf es bei einer Bewerbung um eine Teilzeitstelle ankommt. Die Allianz für Fachkräfte hat mit diesem wiederkehrenden Veranstaltungsformat eine optimale Plattform geschaffen, bei der Unternehmen und Berufsrückkehrerinnen ganz ungezwungen einen ersten direkten Kontakt herstellen können. Die Veranstaltung motiviert erfolglose Bewerberinnen und bringt sie im Rahmen des „Jobdatings“ mit Firmen zusammen. Ein beachtlicher Teil der Teilnehmerinnen kann im Anschluss an die Veranstaltungen an Betriebe vermittelt werden.

 

Weitere Informationen bei Klick auf das Bild oder hier.

 

Finden Sie hier mehr zu den zurückliegenden Veranstaltungen „Frauen zurück in den Beruf“ 20142015, 2016 und 2017.

 

WiBef (Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung in der Region 10)

Im WiBef-Netzwerk werden Kompetenzen gebündelt, Dienstleistungen koordiniert und gemeinsam konkrete Lösungswege erarbeitet. Gegründet wurde das Netzwerk im Juni 2013. Partner sind neben dem KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm die Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer, die IFG, die IHK, IRMA, die Technische Hochschule, die vbw sowie die Wirtschaftsförderer der Landkreise Eichstätt und Neuburg. Weitere Informationen zum WiBef-Netzwerk gibt es hier.

Partnerschaft Schule & Wirtschaft

Die Aktivitäten und Aktionen im Bereich der Zusammenarbeit Schule & Wirtschaft betrachten wir als sehr wichtiges Instrument der Nachwuchssicherung. Hier finden Sie nähere Informationen zu den Aktivitäten in diesem Bereich.