Hackathon

Der Begriff Hackathon setzt sich aus den Worten ‚to hack‘ und ‚Marathon‘ zusammen. Immer mehr Unternehmen nutzen Hackathons, um gemeinsam im Team kreative Lösungsansätze zu erarbeiten oder neue Produkte zu entwerfen.

Hackathon 2022

Wir freuen uns, dass der Hackathon erstmals als Kooperationsveranstaltung der Region 10, gemeinsam mit der Stadt Ingolstadt sowie den Landkreisen Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen durchgeführt wird. Als weitere versierte Partner dürfen wir zudem wieder auf das Brigk aus Ingolstadt sowie das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk aus Koblenz zählen.

WANN: Donnerstag, 7. Juli 2022 bis Samstag, 9. Juli 2022

WO: Bayernwerk Netz GmbH, Dr.-Bergmeister-Str. 20, 85276 Pfaffenhofen

 

Worum geht es eigentlich bei einem Hackathon?

Weitere Informationen sind unter www.hackathon-paf.de erhältlich.

2. Hackathon 2020

„Freidenken, einfach mal machen und Spaß haben“ – so lauteten die Grundsätze beim zweiten Hackathon für kleine und mittelständische Unternehmen. Rund 45 Teilnehmer folgten der Einladung des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) in die GMW Studios nach Baar-Ebenhausen.

 

Hier finden Sie einen Rückblick auf den Hackathon 2020.

Weitere Informationen sind unter www.hackathon-paf.de erhältlich.

1. Hackathon Handwerk 2019

Handwerk 4.0 – einen Rückblick auf den erster Hackathon im Landkreis Pfaffenhofen erhalten Sie hier.

Mit rund einer Million Betriebe und mehr als fünf Millionen Beschäftigten in Deutschland ist das Handwerk eine tragende Säule des Mittelstands. Durch die Vielzahl der Gewerke zeigt sich die Branche als besonders vielseitiger und kreativer Wirtschaftszweig. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks bilanziert in seinem Konjunkturbericht steigende Umsätze, große Auftragspolster und zunehmende Investitionen. 92 Prozent der Unternehmen bezeichnen ihre Geschäftslage als gut oder zumindest befriedigend.

Die Digitalisierung bietet dem Handwerk nun enorme Chancen, das eigene Geschäft weiterzuentwickeln. Die Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“ von techconsult bescheinigt dem Handwerk eine große Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien: In 40 Prozent der Unternehmen ist die digitale Transformation inzwischen fester Bestandteil der Geschäftsstrategie, weitere 41 Prozent der Betriebe setzen einzelne digitale Projekte um.

Handwerker wollen mit dem digitalen Wandel ihre Marktposition festigen, sich im Wettbewerb besser behaupten und sehen in der digitalen Transformation zunehmend einen Schlüssel für den künftigen Erfolg. Die Studie zeigt: Die Digitalisierung lohnt sich. Selbst Einzelmaßnahmen werfen einen digitalen Mehrwert ab und wirken sich positiv auf die Umsatzentwicklung aus.

Kfz-Werkstätten analysieren die Daten der Kundenfahrzeuge und melden hohe Kilometerstände oder starken Materialverschleiß. Möbelhändler schaffen ihren Kunden die Möglichkeit, die Vielfalt des Produktsortiments virtuell in der eigenen Wohnung zu testen. Die Möglichkeiten sind vielseitig und reichen von digitalen Zeiterfassungen bis hin zur Fernwartung mittels Augmented-Reality-Brillen.

In Zusammenarbeit mit dem fortiss KI Anwendungszentrum, dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk und dem Brigk Hubveranstaltete das KUS am Freitag, 27. und Samstag, 28. September 2019 den ersten Handwerker-Hackathon in Pfaffenhofen.

Weitere Informationen unter: www.hackathon-paf.de