Glückliche Gewinner der Wildwochen-Verlosung ermittelt

Veröffentlicht am: 13 Nov. 14 in der Kategorie Aktuelles


Im Rahmen der Hallertauer Wildwochen hat das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) Gutscheine für Wildgerichte verlost. Die Teilnehmer mussten hierzu ihr liebstes Wildgericht-Rezept verraten. Unter den zahlreichen Einsendungen wurden inzwischen sechs glückliche Gewinner ausgelost, die jeweils zwei Gutscheine bei einem der 13 an den Aktionswochen teilnehmenden Wirte einlösen können. Annemarie Brückler aus Ehrenberg, die dem KUS ein Rezept für Rehgulasch geschickt hatte, erhielt ihren Gewinn aus den Händen der KUS-Mitarbeiterinnen des Bereichs Freizeit, Erholung und Tourismus. „Ich freue mich sehr darauf, ein feines Wildgericht im Restaurant Metzgerbräu in Hohenwart genießen zu dürfen“, so die Gewinnerin.

Glückliche Gewinner ausgelost
Svenja Trzcinski (li.) und Katja Streich vom KUS überreichten der glücklichen Gewinnerin Annemarie Brückler zwei Gutscheine für ein Wildgericht.

 

Wer ebenfalls frisches Wildbret in vielfältigen Kreationen bei einem der heimischen Gastronomen probieren möchte, hat dazu noch bis Ende November Gelegenheit – bis dahin laufen die diesjährigen Hallertauer Wildwochen. Weitere Informationen zu den Aktionswochen und die im Landkreis Pfaffenhofen teilnehmenden Wirte finden Sie im Internet unter www.hopfenland-hallertau.de.

 

Hier eine Auswahl aus den eingereichten Wildrezepten:

Bandnudeln mit Wildragout

750 g Wildgulasch ( Reh oder Wildschwein)
200 g Möhren
2 Zwiebeln
4 Stangen Staudensellerie
1 Rosmarinzweig / 4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
2 EL Tomatenmark
¾ l Brühe
½ l Rotwein
2 Gewürznelken
Je 5 Wacholder- und Pimentkörner (zerdrückt)
500 g Bandnudeln
(Soßenbinder nach Wunsch)

 

Gulasch waschen und trockentupfen, Fleischstücke in kleinere Würfel schneiden. Möhren, Zwiebeln, Staudensellerie putzen, abziehen und fein würfeln. Rosmarinnadeln vom Stängel streifen, hacken.

Fleisch im heißen Öl kräftig anbraten, salzen, pfeffern. Gemüse dazugeben und unter Rühren kurz mitbraten. Würzen. Tomatenmark dazugeben, 3 Minuten weiterbraten. Brühe, Rotwein, Rosmarin und Gewürze dazugeben. Ragout abgedeckt bei geringer Hitze ca. 1 ½ Std. schmoren lassen. Nudeln im Salzwasser bissfest garen, Ragout abschmecken und mit den abgetropften Nudeln anrichten.

 

Hirschfilet mit gefüllter Rotweinbirne

600 g Hirschfilet enthäutet
100 g magerer Räucherspeck
1/2 Zwiebel
Salz, Pfeffer
200 g Pfifferlinge
4 halbe Birnen
1/4 l Rotwein
Zucker
4 TL Preiselbeeren

 

Hirschfilets in 50g schwere Medaillons schneiden und leicht plattieren, mit Salz und Pfeffer würzen, braten und heiß halten. Zwiebelwürfel und Speck anschwitzen, Pfifferlinge dazugeben, salzen pfeffern, gardünsten und über die Filets geben. Birnen vom Kernhaus befreien und in Rotwein und Zucker weichdünsten, mit Preiselbeeren füllen. Zu diesem Gericht passen sehr gut Kroketten.

 

Rehgulasch

1 kg Rehgulasch
250 g Champignon
1/2 l Rotwein
etwas Wildgewürz
1/4 l Orangensaft
3 EL Preiselbeeren
3 EL Butterschmalz
etwas Salz, Pfeffer
2 EL Tomatenmark
1/2 l Wild- oder Kraftbrühe
etwas Stärkemehl
Wasser
1 Prise Lebkuchengewürz
1 Prise Zimt
125 ml süße Sahne

 

Das Fleisch im heißen Butterschmalz anbraten, würzen, das Tomatenmark zugeben und mitrösten bis alles schön braun ist. Mit dem Rotwein und dem Orangensaft ablöschen und die Champignons zugeben. Das Gulasch ca. 2 Std. köcheln lassen, dabei immer wieder Brühe nachgießen. Zum Schluss mit angerührtem Stärkemehl binden. Preiselbeeren, Zimt, Lebkuchengewürz und etwas Sahne zugeben und abschmecken.