Es weihnachtet im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm – Adventsstimmung erleben auf den schönsten Weihnachtsmärkten der Region

Veröffentlicht am: 24 Nov. 17 in der Kategorie Aktuelles


In Kürze beginnnen mit dem Advent die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest: stimmungsvoll geschmückte Straßen und Häuser sowie der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln sorgen in den 19 Landkreisgemeinden für besinnliche Stimmung. Das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) gibt bereits heute einen Überblick zu den schönsten Christkindlmärkten im Landkreis.

 

Pfaffenhofener Weihnachtszeit

Der Pfaffenhofener Christkindlmarkt vor dem Rathaus bietet ab dem 30. November die Gelegenheit, sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Die offizielle Eröffnung erfolgt am Freitag, 1. Dezember, um 18.15 Uhr. Der außergewöhnliche Lichtkalender und der Krippenweg des Vereins Lebendige Innenstadt versprühen eine besondere Stimmung, passend zum Motto „Wichtelzeit und Weihnachtszauber“. Ein buntes Rahmenprogramm mit Wichteldorf, Eisskulpturen, Turmbläsern und Engelssingen runden das Erlebnis für die ganze Familie ab. Auch die lebende Krippe wird als besonderer Anziehungspunkt für Groß und Klein wieder aufgebaut. Erstmals kann die besinnliche Zeit in Pfaffenhofen auch noch nach Weihnachten genossen werden: der Markt lädt bis zum 30. Dezember jeweils montags – mittwochs von 16 – 21 Uhr, donnerstags – freitags von 16 – 22 Uhr und wochenends von 12 – 22 Uhr zu einem Besuch ein. Die gesonderten Öffnungszeiten für die Feiertage und weitere Informationen sind unter www.wichtelzeitundweihnachtszauber.de zu finden.

 

Weihnachtsgeschichten und musikalische Höhepunkte am ersten Advent

Kulinarische Leckerbissen und weihnachtliche Klänge erwarten den Besucher am ersten Advent unter anderem in Geisenfeld. Vom 1. bis zum 3. Dezember dürfen sich die Besucher neben dem großen geschmückten Christbaum auf ein Kinder-Weihnachtstheater freuen. Wer noch keine Weihnachtsgeschenke oder Ideen hat, wird an den farbenprächtigen Verkaufsständen sicher fündig. Geöffnet ist der Markt am Freitag, von 18 – 22 Uhr, am Samstag von 16 – 22 Uhr und am Sonntag von 13 – 19 Uhr.

Mit einem ebenfalls abwechslungsreichen Programm begrüßt der Gerolsbacher Weihnachtsmarkt am 2. Dezember ab 14 Uhr die Gäste auf dem Rathausplatz. Zwischen den musikalischen Darbietungen schaut der Nikolaus auf einen Plausch vorbei. Sowohl die Märchenhütte als auch die Bilder-Ausstellung  von Anja Ott im Rathaus sind geöffnet. Parallel hierzu verleiht der Christkindlmarkt in Hohenwart von 13 – 18 Uhr dem Kirchplatz auf dem Klosterberg ein besonderes Flair und in Puch stimmt man sich mit einem Gottesdienst um 17 Uhr auf den anschließenden Christkindlmarkt vor dem Dorfheim ein.

Bei Glühwein oder Punsch, herzhaften oder süßen Spezialitäten können Besucher am ersten Adventswochenende im Innenhof des Klosters in Scheyern die vorweihnachtliche Stimmung genießen. Die Eröffnung am 2. Dezember um 14 Uhr wird begleitet von den Glocken der Basilika, die den Beginn der Adventszeit verkünden. Ein weiterer Höhepunkt ist sicherlich das festliche Adventskonzert am Sonntag um 17 Uhr in der Basilika. Ferner eröffnet Bürgermeister Vogler am 3. Dezember um 14 Uhr den Christkindlmarkt in Schweitenkirchen. Die prunkvoll geschmückten Stände mit reichhaltigem Warenangebot und köstlichem Essen werden umrahmt von einem Bücherflohmarkt. Die kleinsten Gäste können ihre Weihnachtswünsche über das Christkindltelefon äußern.

 

Wald-Christkindlmarkt und Hobbykünstlerausstellung zum zweiten Adventswochenende

Auch am zweiten Adventswochenende wird es im Landkreis Pfaffenhofen nicht langweilig werden. Ein besonderes Ambiente versprüht der Jetzendorfer Wald-Christkindlmarkt am 9. und 10. Dezember. Feierlich eröffnet wird der Markt um 15 Uhr durch die Böllerschützen. Zeitgleich veranstaltet der TSV Rohrbach auf dem Rohrbacher Rathausplatz seinen Weihnachtsmarkt in Verbindung mit einer Hobbykünstlerausstellung im Rathaus.

Zum Abschluss des zweiten Adventswochenendes verwandelt sich am Sonntag, 10. Dezember, von 16 – 21 Uhr dann das Fontänenfeld im Manchinger Zentrum zu einer weihnachtlichen Kulisse. Neben Musik und Unterhaltung hat der Nikolaus ein offenes Ohr für die kleinsten Besucher.

 

Passende Einstimmung für Weihnachten auch am dritten Advent geboten

Schauplatz des Christkindlmarktes der Marktgemeinde Wolnzach vom 15. bis zum 17. Dezember ist der neu gestaltete Rathausplatz. Höhepunkte sind unter anderem die Hauskrippenausstellung im Deutschen Hopfenmuseum, die Engelswerkstatt und der Besuch des Bischofs am Samstag um 16.30 Uhr.

Kulinarische Leckerbissen und weihnachtliche Klänge verspricht der Vohburger Adventsmarkt zeitgleich auf dem Stadtplatz. Bürgermeister Schmid eröffnet am Freitagabend den Markt mit feierlicher Unterstützung des Nikolauses  und des Christkindes. Bis Sonntag können Einheimische und Besucher einen Marktbummel über den festlich geschmückten Stadtplatz unternehmen. Neben handwerklich gefertigten Waren werden weihnachtliche Spezialitäten sowie Glühwein und Punsch angeboten. Ein abwechslungsreiches Programm mit Kasperltheater, nostalgischem Karussell und Aufführungen runden den Vohburger Weihnachtsmarkt ab. Die Öffnungszeiten sind wie folgt: Freitag ab 17 Uhr, Samstag und Sonntag ab 14 Uhr. Weitere Informationen können unter www.vohburg.de nachgelesen werden.   

Himmlische Weihnachten versprechen abschließend auch die Christkindlmärkte am Rathaus in Reichertshofen am 16. und 17. Dezember nachmittags und am 17. Dezember ab 15 Uhr in Pörnbach.

 

Neugierig? Der Online-Veranstaltungskalender des KUS verrät nicht nur das ausführliche Programm der einzelnen Weihnachtsmärkte sondern gibt ebenfalls einen Einblick in weitere adventliche Höhepunkte in den einzelnen Gemeinden, Märkten und Städten im Landkreis.