Inspiration Natur: Beteiligungsmöglichkeiten für Vereine, Verbände und Unternehmen auf der Landesgartenschau 2020

Veröffentlicht am: 11 Sep. 19 in der Kategorie Aktuelles


Auf dem rund 23 Hektar großen Gelände der Gartenschau im Ingolstädter Nordwesten entsteht eine Grünfläche, die vom 24. April bis einschließlich 4. Oktober 2020 zu einem Besuch einlädt. Während der 164 Tage wird sich hier der Landkreis Pfaffenhofen zusammen mit den Landkreisen Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen sowie der Stadt Ingolstadt im gemeinschaftlich gestalteten „Pavillon der Region“ präsentieren.

 

Die Lebens- und Arbeitswelt der Region 10 soll dabei unter anderem durch die Themenfelder Bildung, Kultur & Freizeit, Wirtschaft, sowie Natur und Nachhaltigkeit authentisch dargestellt werden. Neben einer Dauerausstellung wird es eine Aktionsfläche geben, welche den Gästen die Vielfältigkeit und Einzigartigkeit der regionalen Besonderheiten aufzeigen soll. Kommunen, Vereine, Verbände, Unternehmen, Ehrenamtliche oder Einzelpersonen und weitere Institutionen haben die Möglichkeit, sich den erwarteten 700.000 Besuchern vorzustellen.

 

Die Beteiligungsformen reichen dabei von Mitmach-Aktionen über Wissensvermittlung bis hin zu Entertainment-Shows. Man wolle ein facettenreiches Programm für jede Altersgruppe auf die Beine stellen, heißt es aus dem Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS), welches die Organisation für den Landkreis Pfaffenhofen übernimmt. Eine erste Interessensbekundung  für eine Präsenz am „Pavillon der Region“ kann mittels Fragebogen bis Montag, 30. September, abgegeben werden. Nach Sichtung der eingereichten Wünsche gehe man in die Detailplanung, heißt es vom Veranstalter. Die übergreifende Koordination aller Landkreise übernimmt das Regionalmanagement IRMA aus Ingolstadt.

 

Interessierte können sich im Rahmen des öffentlichen Baustellenfestes am Sonntag, 22. September, von 10 bis 17 Uhr, einen ersten Eindruck verschaffen. Ab dem 23. September beginnt der Tages- und Dauerkartenvorverkauf.

 

Bei Rückfragen stehen Birgit Böhm, Projektleitung IRMA, unter boehm@irma-ev.de sowie Andreas Regensburger im KUS unter andreas.regensburger@kus-pfaffenhofen.de zur Verfügung.